Bildtext
 
 
 
17. Mai 2016 | Kultur
KORREKTUR (Datum): LVR würdigt internationales Ehrenamt im Rheinland
Presse-Einladung zur Verleihung des Rheinlandtalers an Viktor Neels und Prof. Dr. Guillaume van Gemert

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Landschaftsverband Rheinland (LVR) zeichnet Viktor Neels und Prof. Dr. Guillaume van Gemert für ihre Verdienste um die grenzüberschreitende deutsch-belgische und deutsch-niederländische Verständigung mit dem Rheinlandtaler aus.

Viktor Neels initiierte als Kommandant des unter belgischer Regie geführten Truppenübungsplatzes „Camp Vogelsang“ in der Nordeifel einen Verständigungsprozess mit den Menschen der umliegenden Gemeinden. Der von ihm angestoßene „Tag der offenen Tür“ auf dem Militärgelände oder unbürokratische Hilfsmaßnahmen beim Bau von Sportplätzen und Jugendheimen in den Nachbarorten führten zu einer Verständigung mit der einheimischen Bevölkerung.

Prof. Dr. Guillaume van Gemert hat sich um die deutsch-niederländischen Kulturbeziehungen verdient gemacht. Als Professor für deutsche Literatur und Kultur an der Universität Nimwegen, Dozent an der Universität Duisburg-Essen und Vorstandsmitglied der „Niederrhein-Akademie“ hat er durch seine wissenschaftliche Tätigkeit, aber auch mit vielen Projekten und Initiativen die rheinisch-niederländischen Beziehungen gestärkt.


Zur Verleihung des Rheinlandtalers laden wir Sie herzlich ein

am Dienstag, 24. Mai 2016,
um 17 Uhr,
in der Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstraße 19, 50259 Pulheim.


Die Laudatio hält Anne Henk-Hollstein, stellvertretende Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland. Den Redetext halten wir vor Ort für Sie bereit.

Der LVR verleiht den Rheinlandtaler seit 1976 an Persönlichkeiten, die sich um die Kulturpflege im Rheinland besonders verdient gemacht haben. Über die Vergabe der Auszeichnung entscheidet der Kulturausschuss der Landschaftsversammlung Rheinland.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Knöbelspies
LVR-Fachbereich Kommunikation
Telefon 0221 809-7714



++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)