Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
06. Juni 2016 | Kultur
Juden im deutschen Fußball
Einladung ins LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen: Dietrich Schulze-Marmeling über die Verdrängung der Juden im deutschen Fußball

Köln. 6 Juni 2016. Ab 1933 verabschiedeten die bedeutendsten Fußballvereine Süddeutschlands eine Erklärung, in der sie dem nationalsozialistischen Regime ihre Mitarbeit anbieten. Das betraf “insbesondere die Entfernung der Juden aus den Sportvereinen“. Veröffentlicht wurde die Erklärung auf der Titelseite des „Kicker“, in dessen Kopfzeile als Herausgeber noch der Jude Walther Bensemann steht – der Mann, der den Fußball nach Deutschland brachte.

In den folgenden Jahren schreibt man die Juden wie zum Beispiel Kurt Landauer, Präsident des FC Bayern München, aus der Geschichte des deutschen Fußballs heraus oder drängt sie an den Rand; richtig in Vergessenheit gerät ihr Beitrag in den 1950er Jahren. Erst ein gutes halbes Jahrhundert nach dem Zweiten Weltkrieg beginnt man sich wieder der Juden im deutschen Fußball zu erinnern.

Mit Dietrich Schulze-Marmeling konnte das LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen einen der profiliertesten deutschen Fußball-Autoren gewinnen. Sein Vortrag findet statt

am Sonntag, 12. Juni,
um 15 Uhr,
im LVR-Kulturhaus Landsynagoge Rödingen, Mühlenend 1, 52445 Titz-Rödingen.

Hinweis für alle Fußball-EM-Fans, die den Vortrag besuchen möchten: Das Spiel Deutschland – Ukraine, das an diesem Tag stattfindet, beginnt erst um 21 Uhr.

------------------------

Pressekontakt:

Birgit Ströter
LVR-Fachbereich Kommunikation
Telefon +49 (0) 221/809 - 77 11

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2022 Landschaftsverband Rheinland (LVR)