Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
30. September 2016 | Kliniken+HPH
Neue Ärztliche Direktorin des LVR-Klinikums Düsseldorf tritt Dienst an
Gesundheitsausschuss votierte für Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner / Rektorin der Heinrich-Heine-Universität ernennt Prof. Meisenzahl-Lechner am 22. September 2016 zur Universitätsprofessorin

Düsseldorf./Köln. 30. September 2016. Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner führt ab 1. Oktober 2016 als Ärztliche Direktorin das LVR-Klinikum Düsseldorf - Klinken der Heinrich Heine Universität Düsseldorf. Die Psychiaterin erhielt auch den Ruf auf den Lehrstuhl für Psychiatrie der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Am 22. September 2016 wurde Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner von Prof. Dr. Anja Steinbeck, Rektorin der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, zur Professorin für Psychiatrie und Psychotherapie ernannt. Der Gesundheitsausschuss der 14. Landschaftsversammlung Rheinland hatte in seiner Sitzung am 19. September 2016 in Köln die neue ärztliche Spitze des LVR-Klinikums Düsseldorf für die Dauer von vier Jahren (1.10.2016 bis 30.09.2020) gewählt. Unter Vorsitz von Margret Schulz votierten die politischen Vertreterinnen und Vertreter für die 54-jährige Fachärztin aus München.

Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner studierte Medizin in Triest (Italien) und Berlin. Nach dem Studium begann sie ihre Facharztausbildung mit dem neurologischen Facharztjahr im Theodor-Wenzel-Werk Berlin, um dann an die Charité Berlin in die Abteilung für Neuroradiologie sowie im Anschluss an die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité zu wechseln. Im Jahr 1996 ging sie an die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Dort baute die Medizinerin eine umfangreiche Forschungsgruppe im Bereich Bildgebende Verfahren auf und habilitierte sich 2004 über strukturelle magnetresonanztomopgraphische Befunde in der Schizophrenie. Parallel absolvierte Eva Meisenzahl-Lechner ihre Ausbildung zur Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie. Sie wurde 2003 Klinische Oberärztin, später geschäftsführende Personaloberärztin und verantwortete von 2006 bis 2013 die gesamte Lehrorganisation des Medizinischen Curriculums München (MeCuM) ihres Fachgebietes.

In den vergangenen Jahren leitete sie das interdisziplinäre Alzheimer-Gedächtniszentrum der LMU, die Poliklinik und Psychiatrische Institutsambulanz der psychiatrischen Universitätsklinik und gründete das interdisziplinäre Zentrum für Prävention psychischer Störungen CEP, das sie bis zum ihrem Wechsel nach Düsseldorf führte. Seit 15 Jahren bietet sie zusätzlich eine eigene Spezialsprechstunde für psychiatrische Störungen in Schwangerschaft und Stillzeit an. Seit 2010 war sie berufene Universitätsprofessorin an der Psychiatrischen Klinik der Maximilians-Universität München.

In ihrer neuen Funktion am LVR-Klinikum Düsseldorf ist die Medizinerin parallel auch Chefärztin der Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Mitglied des Klinikvorstandes.

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Rückfragen:
LVR-Fachbereich Kommunikation
Katharina Landorff
Telefon 0221 809-2527
katharina.landorff@lvr.de

Bilderdownload
LVR-Dezernentin Martin Wenzel-Jankowski (r.) mit der neuen Ärztlichen Direktorin Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner und ihrem Vorgänger Prof. Dr. Wolfgang Gaebel. Foto: Joe Kramer / LVR
Download Download Bild (JPG, 4,75 MB)
Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner führt das LVR-Klinikum Düsseldorf als neue Ärztliche Direktorin. Foto: Susie Knoll
Download Download Bild (JPG, 788 KB)
Links und Downloads
Ansätze und Projekte der wissenschaftlichen Forschung von Prof. Dr. Eva Meisenzahl-Lechner (PDF, 94 kB)

++++++
Aktuelle Informationen des LVR zum Coronavirus finden Sie auf unserer Sonderseite www.lvr.de/corona
++++++

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2021 Landschaftsverband Rheinland (LVR)