Sollte diese E-Mail nicht richtig dargestellt werden, klicken Sie bitte hier.
Bildtext
 
 
 
24. Juni 2015 | Schulen
Schulleiterin der LVR-Förderschule Linnich verabschiedet
Ute Vogt-Blockhaus leitete Förderschule rund neun Jahre / An der Entscheidung für den Förderschulstandort Linnich war sie maßgeblich beteiligt

Linnich, 24. Juni 2015. Die LVR-Förderschule Linnich hat heute ihre Schulleiterin Ute Vogt-Blockhaus offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Rund neun Jahre leitete die 63-Jährige die Förderschule des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) mit dem Schwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung. Zurzeit besuchen über 150 Schülerinnen und Schüler die Förderschule.

In ihrer Ansprache würdigte Prof. Dr. Angela Faber, LVR-Dezernentin Schulen und Integration, die Verdienste von Vogt-Blockhaus: „Dank Ihres großen pädagogischen Geschickes und Ihres liebevollen Umgangs mit den Ihnen anvertrauten Schülerinnen und Schülern wurden Sie hier in Linnich zu einer allseits beliebten und hochgeschätzten Schulleiterin. Durch Ihr unermüdliches Wirken haben Sie die Förderschule entscheidend positiv geprägt.“ Auch Anna Peters, Vorsitzende des Schulausschusses der Landschaftsversammlung Rheinland, betonte das große Engagement von Vogt-Blockhaus: „Es wäre schön, wenn sich alle Menschen so engagiert und hoch motiviert für Kinder und Jugendliche mit Behinderung einsetzen würden wie Sie.“

Vogt-Blockhaus trat nach ihrem Studium der Sonderpädagogik ihre erste Stelle als Sonderschullehrerin am 1. Mai 1978 an. Einsatzort war eine private Ersatzschule für körperbehinderte Kinder in Mönchengladbach, die sich heute ebenfalls in Trägerschaft des LVR befindet. Schon nach kurzer Zeit wurde Vogt-Blockhaus im September 1979 zur Sonderschulkonrektorin ernannt. Neben ihren Aufgaben als Konrektorin führte sie Fortbildungen für die Bezirksregierung Düsseldorf und das Institut für Lehrerfortbildung durch.

Durch die steigenden Schülerzahlen an den LVR-Schulen war Vogt-Blockhaus maßgeblich daran beteiligt, dass Linnich zu einem Förderschulstandort wurde. Nach drei Jahren Bauzeit eröffnete 2006 die LVR-Förderschule Linnich, die die umliegenden Schulstandorte entlastete und den Schülerinnen und Schülern kürzere Anfahrtszeiten ermöglichte. Die Leitung der Schule übernahm Vogt-Blockhaus.

Das Rahmenprogramm zur Verabschiedung von Vogt-Blockhaus gestaltete die Schulband der LVR-Förderschule Linnich. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten Schülerinnen und Schüler der Hauswirtschaftsgruppe.

Die Reden von Prof. Dr. Angela Faber und Anna Peters senden wir auf Wunsch gerne per E-Mail zu.

Bilder zum Download
Zwei Männer und drei Frauen schauen in die Kamera und lächeln. Verabschiedeten Ute Vogt-Blockhaus (M.) als Schulleiterin der LVR-Förderschule Linnich: Peter Anders, LVR-Fachbereichsleiter Schulen, Prof. Dr. Angela Faber, LVR-Dezernentin Schulen und Integration, Anna Peters, Vorsitzende des Schulausschusses der Landschaftsversammlung Rheinland, und Michael Schevardo vom Schulamt für den Kreis Düren (v.l.n.r.).
Foto: Michael Sturmberg / LVR
Download Download Bild (JPG, 2,76 MB)
Mehrere Schülerinnen und Schüler einer Schulband musizieren. Schülerinnen und Schüler der Schulband gestalteten das musikalische Rahmenprogramm der Verabschiedung.
Foto: Michael Sturmberg / LVR
Download Download Bild (JPG, 2,82 MB)
Eine Frau steht an einem Rednerpult und spricht in ein Mikrofon. Ute Vogt-Blockhaus leitete rund neun Jahre die LVR-Förderschule Linnich.
Foto: Michael Sturmberg / LVR
Download Download Bild (JPG, 2,58 MB)
Zwei Jungen mit Behinderung bereiten Lebensmittel zu. Schülerinnen und Schüler der Hauswirtschaftsgruppe haben den Imbiss zur Verabschiedung von Ute Vogt-Blockhaus vorbereitet.
Foto: Michael Sturmberg / LVR
Download Download Bild (JPG, 2,31 MB)
Links
www.foerderschule-linnich.lvr.de
Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung


Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen:

Michael Sturmberg
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-7084
Mail michael.sturmberg@lvr.de

Über den LVR:

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 21.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.

Ihr Profil / Abmeldung
Wir senden Ihnen E-Mails nur mit Ihrem Einverständnis zu. Hier können Sie Ihr Abonnement verwalten:
Profil bearbeiten
Abonnement beenden
Impressum
Landschaftsverband Rheinland
Fachbereich Kommunikation
Leitung: Christine Bayer
50663 Köln
presse@lvr.de
www.lvr.de
© 2023 Landschaftsverband Rheinland (LVR)