Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Hintergrund zu INKLUSIV AKTIV

Das Projekt "INKLUSIV AKTIV - gemeinsam im Sport" stellt die gleichberechtigte Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen an Sportangeboten in den Vordergrund.

Ein Junge mit rotem Pulli sitzt in einem Handbike, trägt einen Helm und lächelt in die Kamera,
Bild Großansicht
Foto: Nola Bunke/LVR

"INKLUSIV AKTIV" ist ein gemeinsames Projekt des LVR und des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Projekt ist im September 2013 gestartet. Durch die Zusammenarbeit und Vernetzung von Förderschulen, allgemeinen Schulen und weiteren Partnern, z.B. Sportvereinen entstehen neue inklusive Angebote im Bereich Bewegung, Spiel und Sport.

Wissenschaftliche Begleitung

Ein Kind ohne Behinderung auf dem Fahrrad und ein Kind mit einem sog. Handbike stehen auf dem Schulhof.
Bild Großansicht
Foto: Nola Bunke/LVR

Im Rahmen des Projektes werden die Grundlagen für erfolgreiche Kooperationen zwischen Förderschulen, allgemeinen Schulen und kommunalen Partner (z.B. Sportvereine) untersucht und Erfolgsfaktoren für ein gezieltes vernetztes Arbeiten vor Ort herausgearbeitet.Die wissenschaftliche Begleitung übernimmt das Forschungsinstitut für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS).

Nach oben

Broschüren zum Download

  1. Broschüre

    Broschüre "Wunsch und Wirklichkeit" - barrierefrei

    Für die vorliegende Expertise wurden fast 1.000 Kinder und Jugendliche an LVR-Förderschulen zum Thema „Sport in der Freizeit“ befragt. Die Studie zeigt, wie Kinder und Jugendliche mit Behinderung zum Sport und inklusiven Sport stehen und welche Sportmöglichkeiten sie sich konkret für ihre Freizeit wünschen. Die Sichtweisen, Wünsche und Vorstellungen der Menschen mit Behinderung müssen ein zentraler Ausgangspunkt der fachlichen Diskussion sein. Hier sprechen erstmals Kinder und Jugendliche mit Behinderung über sich selbst im Sport. Mehr Informationen

    Juni 2017

  2. Abschlussbericht Projekt Inklusiv aktiv - barrierefrei

    Abschlussbericht Projekt Inklusiv aktiv - barrierefrei

    Wie gelingt gemeinsamer Sport von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung? Im Projekt „INKLUSIV AKTIV – gemeinsam im Sport“ haben sich Schulen und Vereine mit Mut und Elan auf den Weg gemacht. Der Abschlussbericht des Projektes nimmt den Lebensbereich Sport von Schülerinnen und Schülern mit Behinderungen an den LVR-Förderschulen in den Blick. Er zeigt auf, welche Erfolgsfaktoren dazu führen können, mehr Teilhabe an dem gerade für diese Zielgruppe so wichtigen außerschulischen Lebensbereich zu erreichen. Mehr Informationen und Bestellung

    Juni 2017

  3. Inklusiv aktiv - gemeinsam im Sport

    Inklusiv aktiv - gemeinsam im Sport

    Was bedeutet Inklusion im Sport? Was passiert im Projekt INKLUSIV AKTIV? Welche LVR-Förderschulen nehmen am Projekt teil? Diese und weitere Fragen werden in der Broschüre „INKLUSIV AKTIV – gemeinsam im Sport“ beantwortet. Die Broschüre benennt die für das Projekt verantwortlichen Institutionen und Personen, die als Ansprechpartnerin für weitere Fragen rund um das Projekt zur Verfügung stehen. Mehr Informationen und Bestellung

    November 2015

  4. Inklusiv aktiv - gemeinsam im Sport - Leichte Sprache

    Inklusiv aktiv - gemeinsam im Sport - Leichte Sprache

    INKLUSIV AKTIV ist ein Projekt. INKLUSIV AKTIV macht Sport-Angebote für alle Kinder und Jugendlichen, egal ob man eine Behinderung hat. Alle sollen zusammen Sport machen. Weil Sport Spaß macht. Die Broschüre beschreibt das Projekt INKLUSIV AKTIV in Leichter Sprache. Mehr Informationen

    November 2015

nach oben