Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Infos für Eltern

Sie haben ein Kind mit einer Sinnes-, Körper- oder Sprachbehinderung und haben sich für den Besuch einer allgemeinen Schule entschieden. Hier erfahren Sie, bei wem Sie bestimmte Unterstützungsleistungen beantragen können.

Technische Hilfsmittel, spezielles Schulmobiliar oder eine Schulbegleitung helfen Kindern mit Behinderung den Schulalltag zu meistern und müssen rechtzeitig vor Schulbeginn beantragt werden. Zusätzlich kann eine gezielte pädagogische Frühförderung bei sinnesgeschädigten Kindern die Einschulung erleichtern. Wer Sie wobei unterstützen kann - wir zeigen Ihnen den Weg durch den "institutionellen Dschungel" und wie Inklusion im Klassenzimmer aussehen kann.

Weitere Informationen

  • Ein blinder Junge läuft zu einem Klettergerüst. Eine Frau hilft ihm bei der Orientierung. Foto: Lothar Kornblum, LVR

    Schritt für Schritt: so gehen Sie vor

    Was kann die Teilnahme am Unterricht für Ihr Kind einfacher machen und wer ist dafür zuständig – hier finden Sie eine Auflistung der wichtigsten unterstützenden Institutionen. Mehr Informationen
  • Ein kleines Mädchen spielt Memory am Rechner im Rahmen der Frühförderung

    Schon nach der Geburt: Frühförderung

    Die frühe Förderung von hör- und sehgeschädigten Kindern ist von entscheidender Bedeutung für den Besuch einer allgemeinen Schule. Die Angebote zur Früherkennung und Frühförderung an den LVR-Förderschulen sind kostenlos und rezeptfrei. Mehr Informationen
  • Das Bild zeigt ein Schulmädchen im Rollstuhl im Unterricht. Sie schaut freundlich in die Kamera. Foto: Harald Oppermann

    Die Inklusionspauschale in der Praxis: ein Beispiel

    Wie das Gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung gelingen kann, zeigen die Beispiele von Karolin und Finn. Sie besuchen mit Unterstützung durch die LVR-Inklusionspauschale die allgemeine Schule. Mehr Informationen