Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte

Das Profil der Region erforschen und bewusst machen – das ist der Auftrag des LVR-Institutes für Landeskunde und Regionalgeschichte in Bonn als Kompetenz- und Service-Zentrum für die Alltagskultur und Stadtgeschichte des Rheinlands

Das Foto zeigt Liebesschlösser auf der Hohenzollernbrücke in Köln
Bild Großansicht
Rheinischer Brauch: Liebesschlösser auf der Hohenzollernbrücke in Köln

Das Rheinland ist eine lebendige und dynamische Region mit Zukunft im Herzen Europas. Das ist die maßgebliche Voraussetzung für die Arbeit des LVR-Instituts für Landeskunde und Regionalgeschichte. Neue Formen gemeinschaftlichen Lebens und Erlebens, rheinische Lebensart, die rheinische Event-Kultur, das Brauchtum, interkultureller Austausch, aktuelle Jugendkultur, der Reichtum regionaler Sprachformen, die rheinischen Städte und ihre Geschichte – der Alltag im Rheinland bietet wertvolle Aktivposten, die im aktuellen Wettbewerb der Regionen ausschlaggebend sind. Deshalb steht stets die Frage im Vordergrund: Was macht die Identität der Region aus?

Volkskunde
Die Themen der Abteilung Volkskunde sind so spannend und lebendig wie das Rheinland selbst: alte und neue Bräuche wie Sankt Martin und Halloween, Advent und Maibaumstellen, traditioneller oder alternativer Karneval, die Bedeutung moderner Technologien wie Handy und SMS bei Jugendlichen, Handwerk und Industrie, Essen und Trinken, aber auch der Dialog der Kulturen. Immer steht der Mensch und sein Handeln im Mittelpunkt der Untersuchungen, seine alltäglichen Lebenswelten in Arbeit, Familie und Freizeit.

Sprachforschung
Sprache, wie sie nicht im Duden steht: Alte Ortsdialekte, Reste von Geheimsprachen, Regiolekte wie das Ruhrdeutsche oder das rheinische Deutsch, Sprachinseln und Fachsprachen haben viel mehr mit der sprachlichen Identität einer Region zu tun als das in den Nachrichten gesprochene Standarddeutsch. Die Dokumentation und Erforschung dieser äußerst facettenreichen Sprachwirklichkeit sind Aufgabe und Ziel der Abteilung Sprache.

Stadtgeschichte
Die Stadt ist das Zentrum des menschlichen Zusammenlebens. Das Rheinland zählt seit dem Mittelalter zu den bedeutendsten Städtelandschaften in Europa. Die Abteilung Stadtgeschichte erforscht, dokumentiert und präsentiert die Städte der Region im Rheinischen Städteatlas. Daneben berät die Abteilung stadt-, ortsund landesgeschichtliche Forschungen, publiziert Studien zur rheinischen Städtegeschichte und veranstaltet Tagungen zu stadt- und landesgeschichtlichen Forschungsthemen.

Regionalkommunikation
Warum ist das Schützenwesen ein typisch rheinisches Phänomen? Was macht die Mentalität der Menschen in einem charakteristischen Kölner Stadtviertel wie Nippes aus? Was verbindet junge Menschen mit dem Rheinland? Fragen wie diese kann die Abteilung Regionalkommunikation beantworten. Rheinische Mentalität und regionale Identität finden in den Köpfen der Menschen statt und prägen unser Denken, Handeln und Fühlen. Die Regionalkommunikation erforscht das kommunikative Miteinander der Rheinländerinnen und Rheinländer.

Kontakt

LVR-Institut für Landeskunde und Regionalgeschichte
Endenicher Straße 133
53115 Bonn
Telefon: 0228 9834-0
Telefax: 0228 9834-119
Mail: rheinische-landeskunde@lvr.de

Leitung

Portrait von Dr. Eckhard Bolenz

Dr. Eckhard Bolenz

Telefon

workTelefon:
0228 9834-0
faxTelefax:
0228 9834-119