Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

LVR-Paul-Klee-Schule durch Starkregen schwer beschädigt

Schulgebäude nach aktuellem Stand längere Zeit nicht nutzbar / Suche nach Ersatzräumen / Servicetelefon für Eltern

Leichlingen, 16. Juli 2021. Die Leichlinger LVR-Paul-Klee-Schule ist durch den Starkregen der vergangenen Tage schwer beschädigt worden. Schule und Schulgelände sind durch die naheliegenden Fließgewässer überflutet worden. Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) als Schulträger eruiert derzeit noch das Gesamtbild der Schäden. Nach aktuellem Kenntnisstand sind die Schulgebäude jedoch für einen längeren Zeitraum nicht nutzbar. Sobald die Lage es ermöglicht, prüfen Statikerinnen und Statiker sowie Bausachverständige, wie gravierend die Schäden am Schulgebäude sind und welche Bau- und Renovierungsarbeiten nötig wären.

Prof. Dr. Angela Faber, LVR-Dezernentin Schulen, Inklusionsamt, Soziale Entschädigung: „Dass die LVR-Paul-Klee-Schule nach dem schweren Unwetter im Jahr 2018 nun erneut stark beschädigt wurde, ist ein harter Schlag. Wieder müssen unsere Schülerinnen und Schüler mit Behinderung ihre gewohnte Schulumgebung verlassen. Als Schulträger setzen wir nun alles daran, den Schulbetrieb und die schulische Förderung für unsere Schülerinnen und Schüler nach den Ferien unter guten Rahmenbedingungen zu gewährleisten. Ich danke allen, die unsere Schule und die Kinder und Jugendlichen mit ihrem Engagement dabei tatkräftig unterstützen!“

Der LVR, die Schulleitung sowie die Schulaufsicht sind bereits in Gesprächen, um Ersatzräume für den Schulbetrieb zu finden. Der LVR ist für Angebote von geeigneten Liegenschaften und Räumlichkeiten seitens der umliegenden Kommunen sehr dankbar und bittet um entsprechende Hinweise. Im Umkreis liegende Schulen haben bereits die temporäre Aufnahme einzelner Klassen in Aussicht gestellt, ebenso auch andere LVR-Förderschulen im Rheinland.

Der LVR und die Schulleitung werden die Eltern zu einem Informationsabend einladen – voraussichtlich findet dieser in der letzten Sommerferienwoche statt. Die LVR-Paul-Klee-Schule gibt den Termin auch auf ihrer Internetseite noch rechtzeitig bekannt.

Ab Montag, 19. Juli 2021 steht den Eltern der Schülerinnen und Schüler bereits ein Servicetelefon des LVR für Fragen zur Verfügung: 0221 809-3400 (Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr).

Die LVR-Paul-Klee-Schule wird von rund 170 Kindern besucht und hat den Förderschwerpunkt „Körperliche und motorische Entwicklung“: www.paul-klee-schule.lvr.de .

Nach aktuellem Erkenntnisstand sind die anderen Schulen des LVR in geringerem Maße von den starken Regenfällen betroffen. Die konkreten Schäden werden derzeit ermittelt.

Fotodownload

  1. Prof. Dr. Angela Faber, LVR-Dezernentin Schulen, Inklusionsamt, Soziale Entschädigung. Foto: Heike Fischer / LVR

    Download Bild (JPG, 1,2 MB)

Pressekontakt:

Michael Sturmberg
Landschaftsverband Rheinland
LVR-Fachbereich Kommunikation
Tel 0221 809-7084
Mail michael.sturmberg@lvr.de

Zurück zur Übersicht