Zum Inhalt springen

Soziale Entschädigung

  • Kriegsopfer und Hinterbliebene

    Opfer des Zweiten Weltkrieges, ihre Angehörigen und Hinterbliebene können unterschiedliche Renten und finanzielle Leistungen erhalten, die ihre wirtschaftliche Versorgung sichern. Mehr Informationen
  • Opfer von Gewalttaten

    Menschen, die Opfer einer Gewalttat geworden sind, haben Anspruch auf staatliche Entschädigungsleistungen. Mehr Informationen
  • Impfgeschädigte

    Menschen, die durch vorgeschriebene oder öffentlich empfohlene Impfungen geschädigt wurden, haben einen Anspruch auf Leistungen nach dem Infektionsschutzgesetz (kurz IfSG). Mehr Informationen
  • Zivildienstleistende

    Zivildienstleistende, die bei der Ausübung ihrer Pflichten gesundheitliche Schäden erlitten haben, können staatliche Entschädigungsleistungen nach dem Zivildienstgesetz (kurz ZDG) erhalten. Mehr Informationen
  • Häftlinge und Verfolgte in der DDR

    Personen, die in der ehemaligen DDR durch staatliche Handlungen eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, haben einen Anspruch auf staatliche Entschädigungsleistungen. Mehr Informationen
  • Leistungen

    Die Leistungen des Sozialen Entschädigungsrechts umfassen Renten, Heil- und Krankenbehandlung, Leistungen im Todesfall, Fürsorgeleistungen, Pflegewohngeld sowie Leistungen für Hinterbliebene. Mehr Informationen
  • Anträge

    Hier werden Ihnen die Anträge zu den jeweiligen Leistungen zur Verfügung gestellt. Sie können diese online ausfüllen und im Anschluss ausdrucken. Mehr Informationen
  • Tätigkeitsverbot

    Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) einem Tätigkeitsverbot unterliegt und einen Verdienstausfall erleidet, ohne krank zu sein, erhält grundsätzlich eine Entschädigung. Die Entschädigung bemisst sich nach dem Verdienstausfall. Mehr Informationen
  • Wir über uns

    Erfahren Sie mehr über den LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung sowie dessen Beratungsangebote, gesetzliche Grundlagen, erschienene Publikationen und weitere Akteure. Mehr Informationen