Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Lorenz Bahr als LVR-Dezernent wiedergewählt

Wuppertaler bleibt weitere acht Jahre LVR-Dezernent für Kinder, Jugend und Familie sowie Leiter des LVR-Landesjugendamtes Rheinland

Köln. 17. Dezember 2021. Die Landschaftsversammlung als politische Vertretung des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) hat den Wuppertaler Lorenz Bahr für weitere acht Jahre als Kinder-, Jugend- und Familiendezernenten wiedergewählt. In dieser Funktion leitet Bahr unter anderem das LVR-Landesjugendamt Rheinland.

Anne Henk-Hollstein, Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland gratuliert Lorenz Bahr als altem und neuem Landesrat. Sie betont: „Durch die Wiederwahl von Lorenz Bahr wissen wir das LVR-Landesjugendamt auch in den nächsten acht Jahren in sehr kompetenten Händen. Als ehemaliges Mitglied des Landesjugendhilfeausschusses Rheinland ist Lorenz Bahr darüber hinaus ein exzellentes Bindeglied zwischen Politik und Verwaltung.“

„Es freut mich, dass wir mit Lorenz Bahr auch weiterhin einen von mir sehr geschätzten Experten und Kollegen an Bord des Verwaltungsvorstandes haben. Insbesondere an der fachlichen Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Eingliederungshilfe bringt er viel Erfahrung ein. Und auch bei der Umsetzung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes bin ich froh, ihn weiterhin als Fachmann und Manager im Team zu haben“, sagt LVR-Direktorin Ulrike Lubek.

Lorenz Bahr wurde am 8. Juli 1968 in Berlin geboren. Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt in Wuppertal. Nach seinem Hochschulstudium war er in unterschiedlichen Bereichen der Freien Wohlfahrtspflege tätig, unter anderem beim Paritätischen Wohlfahrtsverband und als Geschäftsführer eines Trägers in Wuppertal. Seit 2014 ist er LVR-Kinder-, Jugend- und Familiendezernent und seit 2018 Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Landesjugendämter.

In der Sitzung verabschiedete die Landschaftsversammlung Rheinland Milena Karabaic, LVR-Dezernentin Kultur und Landschaftliche Kulturpflege, in den Ruhestand. Karabaic war über 35 Jahre für den LVR tätig, seit 2006 als Dezernentin. Außerdem wurde mit Dr. Corinna Franz ihre Nachfolgerin gewählt. Franz ist seit 2004 als Geschäftsführerin der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus tätig.

Über das LVR-Landesjugendamt Rheinland

Das LVR-Landesjugendamt Rheinland besteht aus der Verwaltung und dem Landesjugendhilfeausschuss.

Das Landesjugendamt ist Partner der Jugendämter und Freien Träger der Jugendhilfe im Rheinland und unterstützt diese durch Fachberatung, gemeinsame Projekte, Modellvorhaben, Arbeitshilfen und Materialien. Es stellt die Aufsicht über Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der erzieherischen Hilfe sicher. Mit Bundes- Landes- und eigenen Mitteln fördert es Tageseinrichtungen für Kinder, Beratungsstellen, Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit sowie Modellvorhaben. Für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendhilfe bietet das Landesjugendamt qualifizierte Fortbildungen zu aktuellen Themen an. Die LVR-Jugendhilfe Rheinland bietet an fünf Standorten pädagogische Betreuung für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche.

Der Landesjugendhilfeausschuss befasst sich anregend, fördernd und gegebenenfalls beschließend mit den Aufgaben des LVR in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe. Er ist zuständig für alle Angelegenheiten der Einrichtungen der Jugendhilfe des LVR. Vorsitzende ist die Düsseldorferin Ursula Holtmann-Schnieder.

Bild zum Download:

  1. Lorenz Bahr wurde für weitere acht Jahre in seinem Amt als Dezernent für Kinder, Jugend und Familie bestätigt.

    Foto: Uwe Weiser/LVR.

    Download Bild (JPG, 5,91 MB)

Pressekontakt

Portrait von Christine Bayer

Christine Bayer

Telefon

workTelefon:
0221 809-7742
faxTelefax:
0221 8284-4077

E-Mail

Zurück zur Übersicht