Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Inklusion vor Ort: Großes Fest für Kinder mit und ohne Behinderung im Aachener Waldstadion

Rund 400 Kinder aus LVR-Förderschulen und aus allgemeinen Schulen machen gemeinsam Sport / Waldstadion wird zu Ort der aktiven Begegnung/ Inklusives Schulfest im Rahmen der rheinlandweiten „Tour der Begegnung“ des LVR

Aachen, 18. April 2018. Wie mache ich mit Kindern, die nichts hören können, im Team Sport? Was ist es für ein Gefühl, im Rollstuhl sitzend über eine Tartanbahn zu rasen und sich mit anderen in der Geschwindigkeit zu messen? Dies und vieles mehr probierten die Kinder auf dem Etappenfest der vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) veranstalteten „Tour der Begegnung“ im Aachener Waldstadion am Mittwoch aus. Die Mädchen und Jungen setzten ein sportliches Zeichen für gesellschaftliche Inklusion. Am Start waren Kinder der LVR-Viktor-Frankl-Schule, der LVR-David-Hirsch-Schule, des Bischöflichen Pius-Gymnasiums, der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Am Höfling und der Kupferstädter Gesamtschule.

Nach einem gemeinsamen Lauf wurden die Jungen und Mädchen im Aachener Waldstadion von Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik begrüßt: Elisabeth Paul verriet den Kindern ihre Aufgaben als 3. stellvertretende Städteregionsrätin. Ebenfalls begrüßt wurden die Kinder von Rolf Frankenberger, Leiter des Fachbereichs Wohnen, Soziales und Integration der Stadt Aachen, von Ingeborg Jansen, der Beauftragten für Menschen mit Behinderung der Stadt Aachen sowie von Sina Eghbalpour, Sport-Inklusionsmanagerin beim Stadtsportbund Aachen. LVR-Schuldezernentin Professorin Angela Faber lobte das Engagement der teilnehmenden Schulen für Inklusion und überreichte ihnen zum Dank Pokale. Der JeKisS-Chor und der Höfling-Chor sorgten für musikalische Unterhaltung.

Nach der offiziellen Begrüßung ging es sportlich weiter: Mit einem Rollstuhlrennen wurden die Spiele an den verschiedenen Stationen eröffnet. Bei den zahlreichen Aktivitäten gab es reichlich Bewegung. Tänzerischer ging es beim Ausklang des Festes zu: Auf der Tartanbahn wurde mit Capoeira-Übungen das eigene Körpergefühl erkundet.

Das Fest fand im Rahmen der „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ statt. Mit dieser rheinlandweiten Veranstaltungsreihe fördert der LVR die Begegnung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung.

Weitere Informationen unter www.tour-der-begegnung.lvr.de .

Unterstützt wird die „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!“ 2018 von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), der Provinzial Rheinland Versicherung, REWE, den Sparkassen im Rheinland und den Verkehrsbetrieben Hermannspann.

Ihre Ansprechpartnerin für redaktionelle Fragen:

Christine Bayer

LVR-Fachbereich Kommunikation

Telefon: 0221 809 7742

E-Mail: christine.bayer@lvr.de

Bilder zum Download

  1. Kinder und Jugendliche der beteiligten Schulen sowie Vertreterinnen und Vertreter des LVR, der Schulen, der Stadt Aachen, der Städteregion Aachen und des Stadtsportbundes Aachen. Foto: Martin Scherag/LVR.

    Download Bild (JPG, 1,45 MB)
  2. Lauf zu Fuß und im Rollstuhl von der LVR-Viktor-Frankl-Schule zum Waldstadion. Foto: Martin Scherag/LVR.

    Download Bild (JPG, 2,27 MB)
  3. Sport mit und ohne Rollstuhl im Waldstadion. Foto: Martin Scherag/LVR.

    Download Bild (JPG, 1,22 MB)

Zurück zur Übersicht