Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Museen im Rheinland im digitalen Überblick

LVR-Angebot nach Überarbeitung noch nutzerfreundlicher/ Umfassender Überblick über die rheinische Museumslandschaft

Köln. / Rheinland. 3. November 2014. Auf der WebSite www.RheinischeMuseen.de informiert der LVR bereits seit zehn Jahren über die Museen im Rheinland und deren Ausstellungen. Nun wurde der Auftritt an verändertes Nutzungsverhalten angepasst und überarbeitet. Neben der optischen Veränderung gibt es zudem auch neue Informationen und Services.

Das Portal ist für eine Nutzung mit mobilen Endgeräten optimiert worden. Neben Hinweise auf Aufstellungen gibt es ergänzend auch Informationen zu ausgewählten Veranstaltungen und Publikationen, welche ausstellungsbegleitend angeboten werden.

Mit dem neuen Service MAIL4U werden Interessierte über neue Ausstellungen oder Veranstaltungen direkt per Mail informiert. Auch können die Nutzerinnen und Nutzer nun andere auf Ausstellungen oder Veranstaltungen hinweisen sowie sich selbst an beginnende oder endende Ausstellungen und Veranstaltungen erinnern lassen.

In der ebenfalls neuen Rubrik "Aktuelles" sind Nachrichten aus der rheinischen Museumswelt tagesaktuell nachzulesen. In der Rubrik "Services" finden sich weitere spezielle Recherchemöglichkeiten für verschiedene Zielgruppen von Museen, wie Menschen mit Behinderungen, Kinder und Jugendliche oder Familien.

Screenshot einer Internetseite
Das LVR-Angebot www.rheinische-museen.de wurde überarbeitet und bietet nun viele neue Services.

Aber auch in den kleinen Details wurde nachgearbeitet. So werden jetzt bei den Verbindungsangaben des ÖPNV, der Deutschen Bahn, aber auch für Fahrrad-Reisende die bereits voreingestellte Zieladressen der Museen angegeben. Weiterhin können Ausstellungs- / Veranstaltungsdaten sowie die Museumsadressen per Klick in eigene Terminplaner (z.B. Outlook) übernommen werden.

Realisiert wurde der neue Auftritt durch die Museumsberatung des LVR-Fachbereichs Kultur (Köln) in Zusammenarbeit mit der digiCULT-Verbund eG (Kiel), der Firma HelmSoft (Frankfurt) und der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (Göttingen). InfoKom, das Systemhaus des LVR, übernahm die Planung und Umsetzung einer ergänzenden App-Entwicklung, die Anfang nächsten Jahres zur Verfügung stehen wird.

Bilder zum Download

  1. Screenshot einer Internetseite.

    überarbeitetes LVR-Angebot www.rheinische-museen.de

    Download Bild (JPG, 430 KB)

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Birgit Ströter

Birgit Ströter

Telefon

workTelefon:
0221 809-7711
faxTelefax:
0221 8284-0164

E-Mail

Zurück zur Übersicht