Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

„Tour der Begegnung – Inklusion läuft!" des LVR in Bonn angekommen

Staffellauf von Schülerinnen und Schülern für eine inklusive Gesellschaft macht finale Station in Bonn / Ziel ist der Tag der Begegnung am 28. Juni in Köln / Unterstützt von RWE, REWE und Verkehrsbetrieben Hermannspann

Bonn. 25. Juni 2014. Die „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!" des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) ist heute in Bonn angekommen. Schülerinnen und Schüler der Euskirchener LVR-Irena-Sendler-Schule (Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung) hatten sich am Morgen auf den Weg gemacht, um an der LVR-Christophorusschule (Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung) den Staffelstab zu übergeben.

Bonn ist die finale Station des Staffellaufs, an dem sich vom 10. April bis zum 28. Juni insgesamt 3.000 Kinder und Jugendliche aus knapp 50 Schulen in 13 rheinischen Städten beteiligen. Ziel ist der Tag der Begegnung am 28. Juli in Köln. Sowohl Förderschulen als auch allgemeine Schulen machen bei den Läufen mit. Sie werben so für Inklusion, das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

Gruppe von Kindern vor Fahne und Maskottchen des LVR
Bei der letzten Staffelübergabe in Bonn übernahm die LVR-Christophorusschule den Staffelstab von der LVR-Irena-Sendler-Schule aus Euskirchen. Mit dabei: Konrektor Jürgen Hammerschlag-Mäsgen, Birgit Wildanger vom LVR-Dezernat Schulen, LVR-Inklusionsbotschafter Mitmän und Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch (v.r.n.l.). Foto: LVR/Maren Reimer

Die rund 20 Schülerinnen und Schüler aus Euskirchen fuhren mit Fahrrädern und Handbikes nach Bonn, wo sie Staffelstab und Tourbanner feierlich übergaben. Empfangen wurden sie dort von Birgit Wildanger vom LVR-Dezernat Schulen, Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, und Konrektor Jürgen Hammerschlag-Mäsgen. Mit einem bunten Bühnenprogramm und einer Einlage der Schulband wurde das sportliche Engagement des Laufteams gewürdigt.

Birgit Wildanger zeigte sich begeistert: „Wir freuen uns sehr, dass ihr alle mitmacht und damit ein deutliches Signal setzt für eine inklusive Gesellschaft. Es geht um Vielfalt, gleiche Rechte und gleiche Chancen. Es geht darum, Teil zu sein und Teil zu haben. Und ich bin davon überzeugt, dass dies ein Gewinn für uns alle ist. Ihr zeigt klar, dass Inklusion läuft!"

Gruppe von Kindern auf Fahrrädern und Handbikes.
Auf Fahrrädern und mit Handbikes kamen die Euskirchener nach Bonn - und wurden dort jubelnd begrüßt. Foto: LVR/Maren Reimer

Auch Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch lobte den Einsatz der Teilnehmenden für das Ziel der Inklusion: „Bonn hat sich in den 70er Jahren Integration zur politischen Aufgabe gemacht und hat heute die höchste Inklusionsquote in Nordrhein-Westfalen; ein schöner Erfolg auf einem langen Weg. Die Tour der Begegnung liefert heute dazu einen tollen Beitrag und zeigt, dass Inklusion nicht mehr aufzuhalten ist, aber auch noch ein langer Weg vor uns liegt."

Das Bonner Laufteam wird den Staffelstab schon bald vor einem riesigen Publikum übergeben: Am 28. Juni tragen die Schülerinnen und Schüler der Christophorusschule den Staffelstab zum Tag der Begegnung in den Kölner Rheinpark, wo sie von NRW-Minister Guntram Schneider und Prof. Dr. Jürgen Schneider, dem Vorsitzenden des Landschaftsausschusses Rheinland, in Empfang genommen werden.

Hintergrundinformationen zum Tag der Begegnung am 28. Juni in Köln

Ziel der Tour ist der Tag der Begegnung – Europas größtes inklusives Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung – am 28. Juni im Kölner Rheinpark. Die Schirmherrschaft für das Fest am 28. Juni 2014 im Kölner Rheinpark hat NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übernommen. Unter anderem stehen Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe, die fünfköpfige A-Cappella-Gruppe Basta und der durch Mitmachkonzerte bekannte Sänger und Liedermacher Björn Heuser auf der Bühne. Es wird ein barrierefreies Sport- und Freizeitprogramm geboten sowie eine Ausstellung mit knapp 200 Ständen. Bis zu 50.000 Gäste werden erwartet. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter www.tag-der-begegnung.lvr.de und bei www.facebook.com/tagderbegegnung

Unterstützt wird die „Tour der Begegnung – Inklusion läuft!" von den Unternehmen RWE, REWE und den Verkehrsbetrieben Hermannspann.

Bilder zum Download

  1. Gruppe von Kindern in blauen T-Shirts mit Fahrrädern und Handbikes

    Tour der Begegnung

    Download Bild (JPG, 2,23 MB)
  2. Gruppe von Kindern auf Fahrrädern und Handbikes.

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Kein Portraitbild vorhanden

LVR-Fachbereich Kommunikation

Telefon

workTelefon:
0221 809-2781
faxTelefax:
0221 809-2889

E-Mail

Zurück zur Übersicht