Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

DGS Führungen

Führungen ohne Anmeldung mit Gebärdensprachdolmetschung oder in Gebärdensprache in den LVR-Museen

Termine

Eine Gebärdensprachdolmetscherin bei der Arbeit, viele Menschen schauen ihr zu.
Bild Großansicht
Gebärdensprachdolmetschung beim Tag der Archäologie 2015

Die Termine werden regelmäßig ergänzt, es lohnt sich also, öfter hier vorbeizuschauen!

DGS-Termine 2019

  • Samstag, 27.4.2019, 11 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

    Führung durch das Museum. An diesem Tag findet auch der „Jahrmarkt anno dazumal“ statte, ein Streifzug durch die Geschichte des Volksvergnügens von der Kaiserzeit bis in die 1960er-Jahre: rund 90 Karussells, Schaustellungen, artistische Sensationen und Kramstände. Gesamtprogramm ab 01.3. unter www.kommern.lvr.de Treffpunkt: vor dem Tanzsaal aus Pingsdorf, Teilnehmerzahl: 8 Personen. Dauer der Führung 1-2 Stunden. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos
  • Sonntag, 19.5.2019, 14.30 Uhr, Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Führung anlässlich des internationalen Museumstags durch die Sonderausstellung Joana Vasconcelos in Deutscher Gebärdensprache mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede, Dauer: 60 Minuten, Teilnahme kostenlos, normaler Museumseintritt Treffpunkt: Museumskasse
  • Sonntag, 19.5.2019, 14.30 Uhr, LVR-Archäologischer Park Xanten

    Den Gladiatoren zuschauen! Das Amphitheater wird zum Trainingsplatz für Kämpfer der Gladiatorenschule „Amor Mortis“ (lateinisch= Liebe zum Tod). Verschiedene Gladiatorentypen wie z.B. der Netzkämpfer und der Thraker informieren über ihre Waffen und ihre Rüstungen. Sie erfahren Wissenswertes über Ernährung und Training sowie den Fankult. Natürlich können Sie auch bei den Übungskämpfen zuschauen. Führung in Gebärdensprache mit Rainer Miebach, der selbst gehörlos ist. Die Führung dauert 90 Minuten. Anmeldungen sind nicht nötig. Kosten Erwachsene 2 €, Kinder 1 €. Dazu kommt der Eintritt (9 € pro Erw., 6 € Erw. mit Beh.-Ausweis, Studierende und Azubis 6 €, Kinder bis 18 Jahre frei).
  • Sonntag, 16.6.2019, 15 – 16:30 Uhr, LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach, Bergisch Gladbach

    Führung "Papier – vom Handwerk zum Massenprodukt": Die Teilnehmenden erfahren, wie Papier in Vergangenheit und Gegenwart hergestellt und wofür es gebraucht wurde. Zeitungen, Bücher, Verpackungen, Toilettenpapier – historische Beispiele dieser unverzichtbaren Alltagsgegenstände sind zu entdecken. Mühlrad und Lumpenstampfwerk werden in Bewegung gesetzt, und die Besucher können die Entstehung einer Papierbahn auf der Labor-Papiermaschine verfolgen. Im Anschluss an die Führung kann jeder einen Bogen Papier schöpfen. Kosten p. Erwachsenen: 4,50 Euro max 15 Personen, Treffpunkt: Museumseingang, Kasse, Alte Dombach, 51465 Bergisch Gladbach
  • Samstag, 22.6.19, 16 Uhr, LVR-LandesMuseum Bonn

    Europa in Bewegung. Lebenswelten im frühen Mittelalter: Blicken Sie in unterschiedliche Lebenswelten im frühen Mittelalter, die von einer kulturellen Vielfalt geprägt sind. Kostbare Objekte aus europäischen Museen zeigen den regen Austausch von Ideen, Glauben, Traditionen und Handelsgütern. Begegnen Sie Pilgern, Wissenschaftlern, Händlern und Reisenden, die ferne Welten erkundeten und zwischen ihnen vermittelten. Kosten: 3 Euro zzgl. Museumseintritt
  • Sonntag, 30.6.2019, 11 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

    Führung durch die Ausstellung WirRheinländer. An diesem Tag findet auch die Veranstaltungen „Mit Pferd und Ochse / Heiße Reifen“ statt: Museumsgäste können beim landwirtschaftliche Arbeiten mit den Museumstieren zuschauen oder Schmied und Stellmacher bei der Arbeit beobachten. Treffpunkt: vor dem Tanzsaal aus Pingsdorf, Teilnehmerzahl: 8 Personen. Dauer der Führung 1-2 Stunden. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos
  • Sonntag, 30.6.2019, 14 Uhr, LVR-Archäologischer Park Xanten

    Beim Handwerkerfest zeigen Akteurinnen und Akteure römisches Handwerk hautnah. Man kann sehen in welchen Arbeitsschritten beispielsweise ein römischer Schuh entsteht, wie die Römer Eisen gewonnen haben und die römischen Schmiede daraus Klingen hergestellt haben. Man trifft Färberinnen und Weberinnen bei der Arbeit. Insgesamt sind knapp Vierzig verschiedene Handwerke zu sehen. Für Kinder gibt es überall Mitmachangebote. Führung in Gebärdensprache mit Rainer Miebach, der selbst gehörlos ist. Die Führung dauert 90 Minuten. Anmeldungen sind nicht nötig. Kosten Erwachsene 2 €, Kinder 1 €. Dazu kommt der Eintritt Achtung: Zum Handwerkerfest ist der Eintritt etwas höher als sonst (13 € Tageskarte für Erwachsene, beide Veranstaltungstage 19 €, Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt)
  • Sonntag, 4.8.2019, 13.30 Uhr, LVR-Archäologischer Park Xanten

    Ein paarmal im Jahr sind die Ausgräberinnen und Ausgräber auch am Wochenende tätig und zeigen ihre Arbeit: Wie kommen die römischen Überreste aus dem Boden des LVR-Archäologischen Parks ans Tageslicht? Wie werden unscheinbare Scherben und Knochen zu Spuren lebendiger Geschichte? Diesen und vielen anderen Fragen können Sie nachgehen, wenn Sie den Fachleuten live bei ihrer Arbeit in der Ausgrabung über die Schulter schauen. Führung in Gebärdensprache mit Rainer Miebach, der selbst gehörlos ist. Die Führung dauert 90 Minuten. Anmeldungen sind nicht nötig. Kosten Erwachsene 2 €, Kinder 1 €. Dazu kommt der Eintritt (9 € pro Erw., 6 € Erw. mit Beh.-Ausweis, Studierende und Azubis 6 €, Kinder bis 18 Jahre frei).
  • Sonntag, 8.9.2019, 14,30 Uhr, LVR-Archäologischer Park Xanten

    Tag des offenen Denkmals Seit mehr als 12 Jahren veranstaltet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den „Tag des offenen Denkmals“. Die Grundidee bezieht sich auf kleine Einrichtungen, die sonst für Bürgerinnen und Bürger nicht zugänglich sind.( https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/aktionstag/idee/) Der LVR-Archäologische Park ist das ganze Jahr über geöffnet, beteiligt sich aber natürlich trotzdem gern an diesem Event, weil der Park über den Resten der römischen Stadt „Colonia Ulpia Traiana“ angelegt wurde. Diese Reste stehen seit 1984 unter Bodendenkmalschutz. Führung in Gebärdensprache mit Rainer Miebach, der selbst gehörlos ist. Die Führung dauert 90 Minuten. Anmeldungen sind nicht nötig. Kosten Erwachsene 2 €, Kinder 1 €. Dazu kommt der Eintritt (9 € pro Erw., 6 € Erw. mit Beh.-Ausweis, Studierende und Azubis 6 €, Kinder bis 18 Jahre frei).
  • Sonntag, 22.9.2019, 11 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

    Führung durch das Museum. An diesem Tag findet auch die Veranstaltung „Nach der Ernte“ statt; Kaltblutpferde und Ochsen, Gespanne, Oldtimer-Traktoren und alte Landmaschinen im land- und waldwirtschaftlichen Einsatz, traditionelle Arbeiten auf Bauernhöfen und in Dorfwerkstätten, großer Bauernmarkt Treffpunkt: vor dem Tanzsaal aus Pingsdorf, Teilnehmerzahl: 8 Personen. Dauer der Führung 1-2 Stunden. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos Die Führung „Mode 68. Mini, sexy, provokant“ zeigt anhand von umfangreichem Bildmaterial, wie sich die Kleidung in den 1960er und frühen 1970er Jahren veränderte und lässt die bewegten Sechziger zwischen Protestbewegung und Studentenunruhen, Swinging London und Flower-Power wieder lebendig werden. Die Führung wird zusätzlich von einer Gebärdensprachdolmetscherin begleitet. Eintritt 5,50 €, ermäßigt 4 €, Öffentliche Führung 9 €
  • Sonntag, 29.9.2019, 14.30 Uhr, Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Führung „Max Ernst für alle!“ anlässlich des Tag der Gehörlosen in Deutscher Gebärdensprache mit der gehörlosen Kunstvermittlerin Juliane Steinwede, Dauer: 60 Minuten, Teilnahme kostenlos, normaler Museumseintritt Treffpunkt: Museumskasse
  • Samstag, 12.10.2019, 11.30 Uhr, LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler

    Führung durch die Abtei Brauweiler mit der Führerin Margret Zander-Maaß (Verein für Geschichte) sowie mit der Gebärden-sprach-Dolmetscherin Heike Schmelter , Dauer: ca. 60-90 Minuten, Teilnahme 3 Euro, ermäßigt 1 Euro Treffpunkt: Im Torbogen, Haupteingang der Abtei
  • Sonntag, 27.10.2019, 15 Uhr, LVR-Industriemuseum Solingen, Waschhaus Weegerhof

    „Leibwäsche und Schürzen nicht mangeln! Sonst Mangelverbot!: Die Führung mit Gebärdendolmetscherin durch das Waschhaus Weegerhof beschäftigt sich mit der Geschichte des Waschhauses und vielen interessanten Geschichten rund ums Wäschewaschen. Während der Führung wird das gesprochene Wort von einer Dolmetscherin in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt, so dass sich die Führung für Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung eignet. Das Waschhaus wurde 1928 errichtet und ist mit der erhaltenen Originalausstattung wohl einzigartig in Deutschland. Noch bis Ende 2005 wurde mit den alten Maschinen gewaschen. Heute steht die alte Dampfwäscherei unter Denkmalschutz. Treffpunkt: Waschhaus Weegerhof, Hermann-Meyer-Straße zwischen den Häusern Nr. 30/28 und 26, 42659 Solingen. Eintritt 5 €.

Kosten

In der Regel sind für den Museumsbesuch Eintritte zu entrichten, teilweise auch für die Führungen. Konkrete Informationen entnehmen Sie bitte den einzelnen Terminen.
Kosten für die Gebärdensprach-Dolmetschung entstehen den Teilnehmenden nicht.

Führungen auf Wunsch

Neben den festen Terminen können Sie natürlich auch individuelle Führungen buchen!
Mit dem Formular können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.