Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

DGS Führungen

Führungen ohne Anmeldung mit Gebärdensprachdolmetschung oder in Gebärdensprache in den LVR-Museen

Termine

Eine Gebärdensprachdolmetscherin bei der Arbeit, viele Menschen schauen ihr zu.
Bild Großansicht
Gebärdensprachdolmetschung beim Tag der Archäologie 2015

Die Termine werden regelmäßig ergänzt, es lohnt sich also, öfter hier vorbeizuschauen!

DGS-Termine 2018

  • Sonntag, 19.8.2018, 11 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

    „Zeitblende 1968“: Gebärdensprachführung im Rahmen des Museumsfestes „Zeitblende 1968“ – Das Museumsfest der Erinnerungen Treffpunkt: vor dem Tanzsaal aus Pingsdorf, Teilnehmerzahl: 8 Personen. Dauer der Führung 1-2 Stunden. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos
  • Sonntag, 19.8.2018, 14.30 Uhr, LVR-Archäologischer Park Xanten

    Eine Führung durch den LVR-Archäologischen Park mit den verschiedenen Rekonstruktio-nen und Ausstellungsbereichen ist jedes Mal anders als die letzte. Ob bei den Gladiatoren im Amphitheater oder in der römischen Herberge, den Werkstätten von Schuster und Kno-chenschnitzer, der kleinen Thermenanlage oder im Hafentempel, überall gibt es Details, die Anlass geben für interessante Unterhaltungen. Auf jeden Fall bestimmt nicht nur der Gästeführer, wo es hingeht, sondern vor allem die Wünsche der Besucherinnen und Besu-cher. Die Führung wird in Gebärdensprache von Rainer Miebach angeboten, der selbst gehörlos ist. Sie dauert ca. 90 Minuten. Anmeldungen sind nicht nötig. Die Führungen kosten für alle erwachsenen Teilnehmenden 2 € und für Kinder 1 € plus Eintritt: 9 € Erwachsene, 6 € Erwachsene mit Schwerbehinderten-Ausweis, Studierende und Azubis 6 €, Kinder bis 18 Jahre frei. Treffpunkt: Südeingang
  • Samstag, 1.9.2018, 15–18 Uhr, Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Kommunikation auf Augenhöhe: Kunstwerkstatt für Gehörlose und Hörende Gehörlose und Hörende treten in einen Dialog über Kunst, angeregt durch die Werke in der Dauer- und Wechselausstellung des Max Ernst Museums. In der "Kunstwerkstatt" experi-mentieren sie mit künstlerischen Mitteln und erstellen entweder frei oder unter Anleitung ein eigenes Werk. Zu Beginn wird in ein inhaltliches Thema oder eine Technik eingeführt. Sonja Körffer-Fischer mit Gebärdensprachendolmetscher/in Dieser integrative Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit und ohne Hörschäden ab 16 Jahren. Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen 15 € pro Person und Termin (inkl. Eintritt) Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin bei kulturinfo rheinland: E-Mail: info@kulturinfo-rheinland.de
  • Sonntag, 16.9.2018, 14.30 Uhr, LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg, Oberhausen

    Führung mit Gebärdensprachübersetzung durch die Ausstellung Energiewenden. Wendezeiten Dauer: ca. 90 min. 1 € zzgl. Eintritt, Kinder und Jugendliche frei
  • Mittwoch, 3.10.2018, 14.30 Uhr, Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Führung in Gebärdensprache durch die Sammlung Max Ernst. Bei dem Rundgang durch die Schausammlung wird das Leben und das vielfältige Werk des Dadaisten und Surrealisten Max Ernst vorgestellt. Die Führung wird durch Frau Steinwede durchgeführt, die selbst gehörlos ist. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos
  • Sonntag, 14.10.2018, 11 Uhr, LVR-Freilichtmuseum Kommern

    „Apfelfest“: Gebärdensprachführung im Rahmen des Apfelfestes Treffpunkt: vor dem Tanzsaal aus Pingsdorf, Teilnehmerzahl: 8 Personen. Dauer der Führung 1-2 Stunden. Es ist der normale Museumseintritt zu entrichten, die Führung selbst ist kostenlos
  • Sonntag, 21.10.2018, 14:30-16 Uhr, LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs

    Sonntagsführung durch die Gesenkschmiede Hendrichs mit Gebärdensprachdolmetschung: Wenige Cent kosten Scheren heute im Schnäppchenregal der Discounter. Vor einigen Jahren waren Scheren hingegen noch kostbare Werkzeuge. Die Führung durch die Gesenkschmiede Hendrichs eröffnet Einblicke in eine Scherenfabrik, in der es scheint, als sei die Zeit um 1900 stehen geblieben. Während der Führung werden verschiedene Produktionsmaschinen vorgeführt. Besichtigt werden anschließend Heimarbeiterwerkstätten, in denen die Scheren handwerklich gehärtet, geschliffen und montiert wurden. Die Führung erzählt auch von den Menschen, die an der Scherenproduktion beteiligt waren, vom Arbeiten und Leben im vergangenen Jahrhundert. Während der Führung wird das gesprochene Wort von einer Dolmetscherin in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt, so dass sich die Führung für Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigung eignet. Eintritt 6 €, ermäßigt 5 €, Kinder frei
  • Samstag, 8.12.2018, 15–18 Uhr, Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Kommunikation auf Augenhöhe: Kunstwerkstatt für Gehörlose und Hörende Gehörlose und Hörende treten in einen Dialog über Kunst, angeregt durch die Werke in der Dauer- und Wechselausstellung des Max Ernst Museums. In der "Kunstwerkstatt" experi-mentieren sie mit künstlerischen Mitteln und erstellen entweder frei oder unter Anleitung ein eigenes Werk. Zu Beginn wird in ein inhaltliches Thema oder eine Technik eingeführt. Sonja Körffer-Fischer mit Gebärdensprachendolmetscher/in Dieser integrative Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene mit und ohne Hörschäden ab 16 Jahren. Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen 15 € pro Person und Termin (inkl. Eintritt) Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin bei kulturinfo rheinland: E-Mail: info@kulturinfo-rheinland.de

Kosten

In der Regel sind für den Museumsbesuch Eintritte zu entrichten, teilweise auch für die Führungen. Konkrete Informationen entnehmen Sie bitte den einzelnen Terminen.
Kosten für die Gebärdensprach-Dolmetschung entstehen den Teilnehmenden nicht.

Führungen auf Wunsch

Neben den festen Terminen können Sie natürlich auch individuelle Führungen buchen!
Mit dem Formular können Sie Kontakt zu uns aufnehmen.