Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe

Um die kulturelle Vielfalt der Region zu stärken, unterstützt der LVR ausgewählte Museen und Kultureinrichtungen im Rheinland durch eine dauerhafte Förderung. Derzeit gehören sieben Kultureinrichtungen zum LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe.

Sonderausstellungen im LVR-Netzwerk Kulturelles Erbe

Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur

Foto: Die stimmungsvoll beleuchtete Ausstellung in Museum der Badekultur in Zülpich
Bild Großansicht
Römerthermen Zülpich - Museum der Badekultur c) Axel Thünker DGPh

Vom Bad der Römer bis zur Nasszelle im Raumschiff: 2.000 Jahre Geschichte des Bades und des Badens auf den restaurierten Resten einer römischen Therme.

Zinkhütter Hof

Foto: Die Ausstellungshalle des Museums Zinkhütter Hof mit alten Maschinen und Geräten
Bild Großansicht
Das Museum Zinkhütter Hof in Stolberg, c) Zinkhütter Hof

Als Museum für Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Region Aachen zeigt der Zinkhütter Hof in Stolberg die Entwicklung einer der ältesten Industrieregionen in Mitteleuropa.

vogelsang ip

Das Foto zeigt die ehemalige Burg Vogelsang in der Eifel
Bild Großansicht
Blick über die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang c) vogelsang ip

Die ehemals nationalsozialistische Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel wird umgestaltet zu einem Kultur-, Informations- und Bildungszentrum.

Ruhr Museum

Foto: ein altes Zechengerüst vor blauem Himmel
Bild Großansicht
Fördergerüst Schacht XII auf Zeche Zollverein, c) Mayer

Das am 9. Januar 2010 eröffnete Ruhr Museum zeigt in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein in Essen die faszinierende Geschichte die Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebietes.

Rotes Haus in Monschau

Foto: das rote Haus in Monschau
Bild Großansicht
Das Rote Haus in Monschau

Der ehemalige Stammsitz der Textilindustriellen-Familie Scheibler spiegelt noch heute den Glanz großbürgerlicher Wohnkultur.

ENERGETICON - Kompetenzzentrum für Bergbaugeschichte und energieorientierte Zukunftstechnologie

Foto: Blick auf das ehemalige Bergwerk AnnA in dem heute das Energeticon ist.
Bild Großansicht
Das ehemalige Bergwerk Anna wird zum ENERGETICON

Für das Gelände des 1992 stillgelegten Steinkohlebergwerks Anna wurden im Rahmen der EuRegionale 2008 neue Zukunftsperspektiven entwickelt. Aus dem Bergwerk Anna II wird die Energielandschaft AnnA. Rund um den ehemaligen Eduardschacht entsteht das Energeticon als Erlebniswelt Energie und außerschulischer Lernort.

Zentrum für verfolgte Künste

Foto: Außenfassade des Kunstmuseums Solingen
Bild Großansicht
Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen – Außenansicht, © Thomas Hendrich, Wuppertal

Verbotene Künste – verfolgte Künstler: Das 2015 gegründete Zentrum für verfolgte Künste im Kunstmuseum Solingen erzählt eine andere Kulturgeschichte.

Nach oben