Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut

Das LVR-Landesjugendamt sieht die Kommune als zentralen Ort der kindbezogenen Prävention. Es geht um verbesserte Rahmenbedingungen für ein Aufwachsen im Wohlergehen – und zwar für alle Kinder, Jugendlichen und ihre Familien von Anfang an.

Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut, die 2009 auf Initiative des LVR-Landesjugendhilfeausschusses Rheinland neu eingerichtet wurde, unterstützt die Jugendämter im Rheinland bei der Entwicklung und Umsetzung von integrierten kommunalen Präventionsketten – beginnend mit den Frühen Hilfen bis hin zum gelingenden Übergang in Ausbildung, Beruf und ein selbstbestimmtes Leben.

Themen auf dieser Seite

  • Im Rahmen des Förderprogramms „Teilhabe ermöglichen – Kommunale Netzwerke gegen Kinderarmut“ unterstützt das LVR-Landesjugendamt die Jugendämter im Rheinland beim Auf- und Ausbau von kommunalen Koordinationsstellen und von Netzwerken zur Vermeidung der Folgen von Kinderarmut. Das Angebotsspektrum umfasst die finanzielle Förderung, (prozessbegleitende) Beratungen, Fortbildungen und überregionale Vernetzungstreffen. Mehr Informationen
  • Die Fachberatung Frühe Hilfen unterstützt die rheinischen Jugendämter bei der Umsetzung der konzeptionellen und inhaltlichen Ziele der Bundesinitiative Frühe Hilfen und darüber hinaus. Mehr Informationen
  • Die LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut kooperiert mit überörtlichen Programmträgern aus dem Bereich der Prävention; hierzu gehören das Modellvorhaben der Landesregierung „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“, das Nationale Zentrum Frühe Hilfen, die NRW-Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Mehr Informationen
  • Die Fachberatungen Teilhabe ermöglichen und Frühe Hilfen führen Fortbildungen und Fachtagungen durch und organisieren Netzwerktreffen. Mehr Informationen

Weitere Infromationen zur Koordinationsstelle Kinderarmut:

Rundschreiben und Dokumentationen von Veranstaltungen zur Kinderarmut finden Sie im Servicebereich unten auf dieser Seite.

Leitung der LVR-Koordinationsstelle Kinderarmut

Portrait von Christoph Gilles

Christoph Gilles

Telefon

workTelefon:
0221 809-6253

E-Mail

Koordination

Portrait von Alexander Mavroudis

Alexander Mavroudis

Telefon

workTelefon:
0221 809-6932

Verwaltung

Portrait von Hilke Steenbuck

Hilke Steenbuck

Telefon

workTelefon:
0221 809-6228
faxTelefax:
0221 8284-1497

E-Mail

Servicebereich zum Thema:

  • Rundschreiben

    Auf dieser Seite finden Sie Rundschreiben zu folgenden Themen:

    Positionspapier „Integrierte Gesamtkonzepte kommunaler Prävention“

    Im gemeinsamen Konsultationsgespräch mit Vertretungen des Modellvorhabens der Landesregierung „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor“, des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen, der NRW-Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen, des Programms „Gesundheitliche Chancengleichheit“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, des LWL-Landesjugendamtes Westfalen und des NRW-Landeszentrums Gesundheit wurde 2015 das Positionspapier „Integrierte Gesamtkonzepte kommunaler Prävention“ beraten und veröffentlicht.

    EU-Strukturfonds - Projekt "Starke Quartiere - Starke Menschen"

    1. PDF-Dokument

      Nr. 1 vom 9. März 2015 (PDF, 695 kB)

    2. "Starke Quartiere - Starke Menschen"

      Gemeinsamer Aufruf der Programme des EFRE, des ELER und des ESF (2014-2020) zur präventiven und nachhaltigen Entwicklung von Quartieren und Ortsteilen sowie zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung

    Projekt "NRW hält zusammen … für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung"

    Weitere Informationen unter: www.nrw-haelt-zusammen.nrw.de

    1. PDF-Dokument

      Nr. 924 vom 29. Februar 2016 (PDF, 313 kB)

    2. Projektaufruf "NRW hält zusammen...für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung"

  • Dokumentationen

    Koordinationsstelle Kinderarmut

    • Frühjahrsakademien 2013 - 2014 "Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor"

      Veranstaltet vom LVR-Landesjugendamt Rheinland und der Landeskoordinierungsstelle.Mehr Informationen
    • Fachkongress vom 16. Mai 2013 - Kinderarmut geht uns alle an

      "Kinderarmut geht uns alle an! Gestaltungsspielräume und Erfahrungen kommunaler Netzwerke gegen Kinderarmut"Mehr Informationen
    • Jahrestagung vom 14./21.6.2016 der Netzwerkkoordinierenden Frühe Hilfen

      Mehr Informationen
    • 3. Austauschtreffen für Netzwerkkoordinierende Früher Hilfen vom 11. Juni 2015

      Jahrestagung der Netzwerkkoordinierenden Frühe HilfenMehr Informationen
    • 1. und 2. Austauschtreffen für Netzwerkkoordinierende Früher Hilfen 2013/2014

      Austauschtreffen für Netzwerkkoordinierende Früher Hilfen nach § 1 KKG im Rahmen der Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen.Mehr Informationen

    Weitere Dokumentationen: