Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Nebentätigkeiten der LVR-Direktorin

Zu den Aufgaben der LVR-Direktorin gehört die Wahrnehmung verschiedener Gremientätigkeiten außerhalb des Landschaftsverbands Rheinland.

Einige dieser Gremientätigkeiten werden in Form von Sitzungsgeldern oder Aufwandsentschädigungen vergütet.

Die folgende Aufstellung gibt Auskunft über die Einnahmen, die die LVR-Direktorin im Jahr 2018 hieraus bezogen hat. Dabei fließen alle Einnahmen, die den Gesamtbetrag von 9.600 Euro jährlich überschreiten, direkt an den Landschaftsverband Rheinland.

Meldung von Einkünften aus Nebentätigkeiten im Jahr 2018

Organisation Gremientätigkeit Höhe der Einkünfte (Euro)
Provinzial Gewährträgerausschuss:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale

1.000,00
3.000,00
Aufsichtsrat Provinzial Rheinland Versicherung AG:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale


800,00
11.000,00
Aufsichtsrat Provinzial Rheinland Lebensversicherung AG:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale


800,00
11.000,00
Bilanz- und Prüfungsausschuss:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale

400,00
3.000,00
Gewährträgerversammlung:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale

1.000,00
12.500,00
Verwaltungsrat:
Sitzungsgeld
Aufwandspauschale

400,00
4.250,00
NRW Bank Beirat:
Arbeitsvergütung (1. Halbjahr)
Sitzungsvergütung
Fahrtkosten
Arbeitsvergütung (2. Halbjahr)

1.000,00
300,00
24,00
1.000,00
RheinEnergie AG Beirat:
Vergütung

1.000,00
Technische Hochschule Köln Hochschulrat:
Aufwandsentschädigung

3.000,00
Gold-Kraemer-Stiftung Mitglied des Kuratoriums:
Sitzungsgeld
Auslagenersatz

250,00
500,00
Insgesamt 56.224,00