Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Stabsstelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden

Inklusion als politisches Leitziel des LVR

Inklusion, das heißt die gleichberechtigte Einbeziehung aller Menschen mit und ohne Behinderungen die Gemeinschaft, ist das politische Leitziel des LVR.

Anlässlich des 10. Jahrestages des Inkrafttretens der UN-Behindertenrechtskonvention hat die politische Vertretung des LVR dieses Ziel noch einmal in einer gemeinsamen Resolution ausdrücklich bekräftigt.

Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im LVR

Inklusion ist einer der allgemeinen Grundsätze der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK), für deren Umsetzung sich der LVR als staatlicher Pflichtenträger mit großem Engagement einsetzt. Die Umsetzung der menschenrechtlichen Anliegen der BRK wird als Auftrag an den gesamten Verband verstanden.

Eine koordinierende Rolle nimmt hier die Stabsstelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden ein. Im Einklang mit Artikel 33 BRK wurde sie 2012 im Organisationsbereich der LVR-Direktorin eingerichtet (zunächst unter dem Namen "Stabsstelle Inklusion und Menschenrechte"). Sie ist zentrale Anlauf-und Koordinierungsstelle (sog. „Focal Point“) bei Fragen rund um die Themenfelder Inklusion und Menschenrechte beim LVR.

Aufgaben der Stabsstelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden

Zu den Aufgabenschwerpunkten der Stabsstelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden gehören:

Seit März 2019 ist zudem die " Geschäftsstelle für Anregungen und Beschwerden " in der Stabsstelle angesiedelt.

Vernetzung

Für die erfolgreiche Umsetzung der BRK in Deutschland ist eine enge Vernetzung der Akteure notwendig. Die Stabsstelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden pflegt daher u.a. den Kontakt zu:

  • den Anlaufstellen (Focal Points) auf Landes- und Bundesebene (u.a. Mitarbeit im Netzwerk des BMAS),
  • kommunalen und anderen Anlauf- und Koordinationsstellen, Beauftragten und Beiräten für Menschen mit Behinderungen,
  • verschiedenen Organisationen und Verbänden der Selbst- und Fachvertretung von Menschen mit Behinderungen.
  • der unabhängigen nationalen Monitoringstelle und der NRW-Monitoring-Stelle beim Deutschen Institut für Menschenrechte in Berlin,
  • der Antidiskriminierungsstelle des Bundes.
Logo: Information

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Logo Leichte Sprache

In Leichter Sprache

Was ist die Stabs-Stelle Inklusion - Menschenrechte - Beschwerden?

Alle Menschen haben die gleichen Rechte.
Der Landschafts-Verband-Rheinland
hat eine Stelle für Inklusion und Menschenrechte.
Diese Stelle unterstützt die Chefin vom LVR.

Das ist die Telefon-Nummer von der Stelle für Inklusion und Menschenrechte:
0221/809-2208.

Viele weitere Informationen zum Landschaftsverband Rheinland in Leichter Sprache finden Sie hier: www.leichtesprache.lvr.de

Nach oben