Zum Inhalt springen

Förderprogramme

Durch zahlreiche Förderprogramme ist der LVR Impulsgeber und Motor für die Weiterentwicklung psychiatrischer Hilfen in den Regionen.

Mit jährlich mehreren Mio. Euro fördert der LVR gemeindepsychiatrische Hilfen. Der LVR leistet mit diesen zeitlich unbegrenzten Förderprogrammen einen wichtige Beitrag für die Gewährleistung, Vernetzung und Weiterentwicklung der psychiatrischen Versorgung in NRW.

  • Sozialpsychiatrische Zentren (SPZ)

    Mit der Förderung von 71 Sozialpsychiatrischen Zentren gibt der LVR wichtige Impulse für den Aufbau und die Weiterentwicklung gemeindepsychiatrischer Hilfen. Mehr Informationen
  • Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren Migration (SPKoM)

    Der LVR fördert sieben Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren für Migration (SPKoM). Aufgabe dieser Kompetenzzentren ist es, psychisch kranken Menschen mit Migrationshintergrund den Zugang zu gemeindepsychiatrischen Hilfen zu erleichtern. Mehr Informationen
  • Ehrenamt und Selbsthilfe

    Der LVR stellt Mittel bereit, um das ehrenamtliche Engagement für Menschen mit psychischer Belastung, Erkrankung oder Behinderung und deren Angehörigen zu fördern. Die ehrenamtlich Tätigen leisten mit der freiwilligen, partnerschaftlichen und unentgeltlichen Hilfe einen wichtigen Beitrag zur Ergänzung der professionellen Angebote für diese Personengruppe. Mehr Informationen
  • SIM Förderung im SPZ

    Der Einsatz von Sprach- und Integrationsmittler*innen (SIM) wird bereits seit 2013 in den Kliniken des LVR-Klinikverbundes durch den Landschaftsverband Rheinland finanziell gefördert. Seit 2015 werden im Rahmen der LVR-Flüchtlingshilfen darüber hinaus für den SIM-Einsatz zur Versorgung von Patient*innen mit Zuwanderungs- oder Fluchtgeschichte zusätzliche Haushaltsmittel bereitgestellt. Mehr Informationen
  • Peer-Counseling im SPZ

    Mit Beschluss des Landschaftsausschusses vom 11.10.2019, gem. Vorlage Nr. 14/3604 „Weiterentwicklung der Sozialpsychiatrischen Zentren (SPZ) und der Sozialpsychiatrischen Kompetenzzentren für Migration (SPKoM) ab dem Jahr 2020“ wurde die Möglichkeit eröffnet, Peer-Counseling an den SPZ im Rheinland zu fördern. Mehr Informationen