Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Spaß hoch zehn!

Sommerferien in den LVR-Museen

In den LVR-Museen ist in den Sommerferien einiges los – ob bei gutem oder schlechtem Wetter! Das bunte Mitmachprogramm lässt garantiert keine Langeweile aufkommen.

Hier finden Sie eine Auswahl der Ferienaktionen

  • Sommerferien-Programm 15.07.-27.08.2019 LVR-Freilichtmuseum Kommern

    Kinder und Erwachsene dürfen sich in den Sommerferien in NRW und RLP auf ein buntes Mitmach-Programm im LVR-Freilichtmuseum Kommern freuen. Erleben, probieren, basteln – zum Beispiel zusammen mit dem Stellmacher einen kleinen Würfel aus Holz bauen - zum Verschenken oder als Erinnerung. Fast jeden Sommerferientag gibt es ein anderes Programmangebot. Einfach ohne Anmeldung mitmachen! Der Eintritt für Kinder und Jugendliche ist frei!. Das WaldPädagogikZentrum Eifel (WPZ) im Freilichtmuseum bietet in den Sommerferien ebenfalls ein attraktives Programm: vom Bötchenbau über Flitzebogenbau, Kochen in der Waldküche und Umgang mit dem Zunderpilz bis zu Walderlebnisspielen. Der Waldkindergarten im Freilichtmuseum bietet eine Betreuung täglich von 9 bis 12 Uhr an. Die genauen Zeiten werden noch mitgeteilt. Die Angebote des WPZ kosten 5 Euro, die Betreuung im Waldkindergarten kostet pro Woche 25 Euro. Ohne Anmeldung, bitte keine Gruppen
  • Ritter & Burgen. Zeitreise ins Mittelalter, Cicerone in der Ausstellung in den ganzen Sommerferien LVR-LandesMuseum Bonn

    Begebt Euch auf eine Zeitreise und nehmt Eure Eltern mit! Trefft Menschen aus dem Mittelalter, die Euch von ihrem Leben erzählen. An 35 Mitmachstationen könnt Ihr ausprobieren, wie das Leben damals wirklich war: Ihr könnt ein Turnier reiten, ein Schwert schmieden oder mittelalterliche Musik komponieren und vieles mehr. Zahlreiche originale Objekte verraten, wie die Menschen früher gelebt haben und erzählen, woher die Wissenschaftler das wissen. Mittelalterexperten erklären Euch in der Ausstellung, wie die Mitmachstationen funktionieren und erzählen spannende Dinge aus der Zeit. Kosten: Museumseintritt (Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei.)
  • Sommerferienwerkstatt: Film ab Dadamax! Dienstag, 23. bis Freitag, 26. Juli, je 11-15 Uhr Max Ernst Museum Brühl des LVR

    In der Sommerferienwerkstatt wollen wir in der Stop-Motion-Technik kleine surreale Filme über Max Ernst zu interessanten Stationen aus seinem Leben drehen, die wir gemeinsam erforschen, gestalten, filmen und schneiden. Für Kinder ab 10 Jahren Treffpunkt: Museumskasse | Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen | 50 € (inkl. Material) | Mindestteilnehmerzahl 5 Personen Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 10 Kinder) Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin
  • Amboss, Hammer, heiße Eisen Sonntag, 21.7. & 18.8.2019, jeweils 11 - 17 Uhr LVR-Industriemuseum Peter-Behrens-Bau, Oberhausen

    Auch in den Sommerferien öffnet die Museumsschmiede ihre Tore. Groß und Klein schmieden unter fachkundiger Anleitung. Nach Absprache können die verschiedensten Werkstücke angefertigt werden, ob Klassiker wie Brieföffner, Messer, Nägel, Hufeisen: Vieles ist möglich. Eine Teilnahme an dem Programm dauert circa eine Stunde. Das Angebot richtet sich an Erwachsene und Kinder ab sieben Jahren mit einer Mindestkörpergröße von 120 cm. Als Arbeitskleidung sind feste Schuhe, lange Hosen und langärmelige Oberteile wichtig. Alter: 7 – 77 Jahre Dauer: ca. 60 Min. (Start immer zur vollen Stunde; max. 3 Teilnehmende gleichzeitig)
  • Sommerferienwerkstatt: Gips denn sowas! Dienstag, 20. bis Freitag, 23. August, je 11-15 Uhr Max Ernst Museum Brühl des LVR

    Wundersame Paradiesgärten aus Gips Hier wird Gips angerührt und in Formen gegossen. Aus den einzelnen Gipsabgüssen ent-stehen mit viel Spaß und Kreativität tolle Objekte. Kristina Köpp Für Kinder ab 6 Jahren Treffpunkt: Museumskasse | Bitte Verpflegung für die Mittagspause mitbringen | 50 € (inkl. Material) | Mindestteilnehmerzahl 5 Personen Begrenzte Teilnehmerzahl (max. 12 Kinder) Anmeldung erforderlich bis 3 Tage vor Termin

Weitere Informationen & Buchung

Kulturinfo Rheinland

Telefon

workTelefon:
02234 9921-555
faxTelefax:
02234 9921-300