Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Aktuelle Sonderausstellung im LVR-Niederrheinmuseum Wesel

Von Wilhelm nach Weimar

Der deutsche Kaiser Wilhelm II in Uniform und mit Helm auf einem Gemälde.
Bild Großansicht
Kaiser Wilhelm II

Die Ausstellung wirft ein Licht auf die preußische Rheinprovinz während der umstürzenden politisch-sozialen und kulturellen Entwicklungen zur Zeit des letzten Deutschen Kaisers und der jungen Weimarer Republik. In der Ära Wilhelms II. (1888-1918) trafen traditionelle Herrschaftsvorstellungen mit politischen Neuorientierungen und einem grundlegenden Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft zusammen. Das Rheinland bildete innerhalb des Deutschen Reiches einen der bedeutendsten Kernräume von Industrialisierung und Urbanisierung, von politischem Katholizismus und Arbeiterbewegung. Der Gegensatz zwischen Modernisierung und dem Festhalten an überkommenen Strukturen und Milieus trat immer deutlicher zutage. Vieles von dem schien sich in der schillernden Figur Wilhelms II. zu verkörpern, der wie seine Zeit den Stempel der Rastlosigkeit trug und versuchte, mit der von ihm neu definierten und vielseitig ausgefüllten Kaiserrolle diesen wachsenden Zwiespalt wieder zu schließen.

Verlängert bis zum 11. August 2019.

Anschrift

LVR-Niederrheinmuseum Wesel
An der Zitadelle 14 - 20
46483 Wesel