Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Veranstaltungen

Informationen und Anmeldung zu Veranstaltungen des LVR-Inklusionsamtes

Nach oben

Rückblick

Online-Fachtagung: Aus der Schule, aus dem Sinn?

Zwei Personen auf blauem Hintergrund über denen eine Denkblase schwebt, in der "Zukunft" steht.
Bild Großansicht

Das LVR-Inklusionsamt veranstaltete am 12. Mai 2022 die Online-Fachtagung „Aus der Schule aus dem Sinn? (Um-)Wege in berufliche Bildung und Beschäftigung von Jugendlichen mit Beeinträchtigungen“. Über 200 Teilnehmenden informierten und diskutieren zum Thema Übergang Schule-Beruf und den damit verbundenen Chancen der Teilhabe. Die zentrale Frage war: Wie kann der Übergang von der Schule in die berufliche (Aus-)Bildung und Beschäftigung der Schulabgänger*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf gelingen?

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen sowie die Präsentationen zur Online-Fachtagung zum Download:

Nach oben

Online-Fachtagung "Fachpraktiker*innenausbildung - Ein Baustein beruflicher Inklusion"

Eine Collage zur Fachpraktikerausbildung aus sechs Symbolen: ein Strichmännchen mit Buch, ein Händeschütteln, ein Fabrikhaus, ein Akademikerhut, zwei sich überschneidende Sprechblasen sowie drei ineinander greifende Zahnräder
Bild Großansicht
Symbol Fachpraktiker- *innenausbildung

Am 20. Mai 2021 haben über 150 Teilnehmende an der Online-Fachtagung „Fachpraktiker*innenausbildung – Ein Baustein beruflicher Inklusion“ unter Federführung des LVR-Inklusionsamtes teilgenommen, um sich über die Chancen und Perspektiven der Fachpraktiker*innenausbildung auszutauschen.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende der Landschaftsversammlung Rheinland Anne Henk-Hollstein, betont Prof. Dr. Angela Faber, Dezernentin für Schulen, Inklusionsamt und Soziale Entschädigung, die Wichtigkeit der inklusiven Ausbildungen: „Inklusion in der beruflichen Bildung ist für junge Menschen mit Behinderung eine Schlüsselfunktion für die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe.“

Im Verlauf der Tagung wurde der Stellenwert der Fachpraktiker*innenausbildung immer deutlicher. Dr. Doreen Kalina und Melanie Glücks stellten in ihren Vorträgen die Strukturen der Fachpraktiker*innenausbildung, aber auch die Unterstützungsmöglichkeiten für die Auszubildenden und die Arbeitgeber vor. Neben den Chancen und Möglichkeiten der theoriereduzierten Ausbildung für junge Menschen mit Behinderung, wurden zusammen mit Geschäftsführer des Westdeutschen Handwerkskammertags Andreas Oehme auch die Herausforderungen in den Blick genommen.

Karoline Kaleta, Fachberaterin bei der IHK Köln, und Henning Sybertz, Fachberater bei der HWK Aachen, gaben Einblicke in die Praxis und die verschiedenen Ausbildungsformen. Abschließend warben Christoph Meier, Geschäftsführer des Bereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Köln, und Christoph Beyer, Leiter LVR-Inklusionsamt, für die Fachpraktiker*innenausbildung.

Geprägt war die Online-Fachtagung durch einen regen Austausch mit den Teilnehmenden.

Nach oben

Fachtagung "Robotik - Chancen der Teilhabe"

Das LVR-Dezernat Schulen und Integration veranstaltete am 13. September 2018 eine Fachtagung zum Thema Robotik und den damit verbundenen Chancen der Teilhabe.

Die Veranstaltung stellte aktuelle Entwicklungen im Bereich von Forschung und Praxis vor, insbesondere adaptive intelligente Assistenzsysteme. Verschiedene Vorträge und Foren diskutierten, wie Menschen mit Behinderungen durch den Einsatz von Assistenzsystemen ihre Selbstständigkeit und Mobilität erhalten, steigern oder zurückgewinnen können.

Im Folgenden finden Sie die Tagungsdokumentation sowie drei Präsentationen der Tagung zum Download:

Fachtagung "Teilhabe am Arbeitsleben - Das Bundesteihabegesetz macht sich auf den Weg"

Am 6. November 2017 diskutierten rund 250 Fachleute aus Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, Integrationsfachdiensten, Integrationsprojekten und Schwerbehindertenvertretungen über das Bundesteilhabegesetz und wie es gemeinsam gut umgesetzt werden kann.

Nach oben

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Timo Wissel

Timo Wissel

Telefon

workTelefon:
0221 809-4311
faxTelefax:
0221 8284-2617

E-Mail