Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Neuigkeiten

Online-Seminar

Seminar zum besonderen Kündigungsschutz zum kostenfreien Abruf

17. Juni 2020 - Das LVR-Inklusionsamt stellt Interessent*innen ein neues digitales Angebot im Seminarbereich zur Verfügung. Um auch in Zeiten, in denen sich Präsenzveranstaltungen als schwierig erweisen, über unterschiedliche Themen zur Teilhabe am Arbeitsleben informieren zu können, steht ab sofort ein Online-Seminar zum besonderen Kündigungsschutz auf der Website des LVR-Inklusionsamtes zum Abruf bereit.

Nach oben

REHACARE 2020 verschoben

Neuer Termin: 06. bis 09. Oktober 2021

08. Juni 2020 - Die Messe Düsseldorf verschiebt aufgrund der aktuellen Situation von Covid-19 nach enger Absprache mit Ausstellern und Partnern die diesjährige REHACARE 2020. Als neuer Termin für die weltweit größte Fachmesse für Rehabilitation und Pflege wird der 06. bis 09. Oktober 2021 festgelegt.

Nach oben

Teilhabe am Arbeitsleben

Ergebnisse des Trainee-Projekts

03. Juni 2020 - LVR-Trainee Christina Andree hat sich mit Einsatzmöglichkeiten sowie Strategien zur Gewinnung von Mitarbeiter*innen mit Behinderung am Beispiel des LVR-Museums APX beschäftigt.

Nach oben

Modellprojekt

Menschen mit erworbener Hirnschädigung im Arbeitsleben

15. Mai 2020 - Ein Modellprojekt des LVR-Inklusionsamtes wendet sich speziell an die Bedürfnisse von Menschen mit erworbener Hirnschädigung. Projektkoordinator Sebastian Reuß hat dazu ein Interview mit dem Fachmagazin not geführt und erklärt darin unter anderem, welche Ziele das Modellprojekt verfolgt, für welche Klienten sie zur Verfügung stehen und welche Leistungen angeboten werden.

Nach oben

Barrierefreiheit bei Wahlen

Gesetz zur Änderung des Kommunalwahlgesetzes und der Kommunalwahlordnung

05. Mai 2020 - Die Änderung des genannten Gesetzes sowie der genannten Ordnung betrifft unter anderem die Möglichkeit der Unterstützung eines Menschen mit Behinderung durch eine andere Person bei Kommunalwahlen.

Nachfolgend können alle Änderungen eingesehen werden:

Nach oben

Landesqualifizierung

Mehr Stellen für Menschen mit Behinderung

27. April 2020 - Die Landesqualifizierung ist ein seit mehr als 20 Jahren existierendes Instrument, um Menschen mit Behinderung für den Dienst in der Verwaltung zu qualifizieren. Das Landeskabinett hat auf Vorschlag von Innenminister Herbert Reul beschlossen, die Zahl der Stellen für die Absolventinnen und Absolventen der Landesqualifizierung von 2021 an von 16 auf 30 zu erhöhen.

Mehr Informationen erhalten Sie in der Pressemitteilung des Innenministeriums NRW.

LVR-Inklusionsamt

Das LVR-Inklusionsamt zeigt sich im neuen Erscheinungsbild

Bild Großansicht
Themenlogo des LVR-Inklusionsamtes

19. Februar 2020 - Dank des neuen Themenlogos und neuen Sub-Corporate-Designs erscheinen alle Angebote des LVR-Inklusionsamtes in Zukunft in einem einheitlichen Erscheinungsbild, das mit frischem Wind die Wiedererkennung für alle Interessent*innen erleichtert. Im Laufe des Jahres werden Sie unser neues Design immer häufiger entdecken können – also seien Sie gespannt.

Nach oben

Gelungene Inklusion

Inklusionspreis des Landes Nordrhein-Westfalen

Bild Großansicht
Logo der Landesinitiative NRW inklusiv

03. Januar 2020 - Der Inklusionspreis zeichnet im zweijährigen Rhythmus Praxisbeispiele aus, die das gelungene inklusive Zusammenleben sowie die Umsetzung der Inklusion im Bewusstsein der Menschen mit und ohne Behinderungen fördern.
Das diesjährige Schwerpunktthema lautet „Teilhabe durch Digitalisierung“.

Bewerbungsschluss ist der 15.02.2020.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Nach oben

REHACARE 2019

Berufseinstieg leicht gemacht durch das Programm KAoA-STAR

Bild Großansicht
Johanna Korte (LWL) und Eileen Witte (LVR) (Foto: Stefanie Freudenreich)

12. November 2019 - Im Zuge ihres Vortrages mit dem Thema „KAoA-STAR – ein Angebot der Beruflichen Orientierung für Schülerinnen und Schüler mit Behinderung in NRW“ führten die beiden Programmkoordinatorinnen von LVR und LWL, Eileen Düchting und Johanna Korte ein Interview mit dem REHACARE Magazin. In diesem Interview sprechen sie darüber, welche Angebote es gibt und wie das Programm abläuft.

Nach oben

SGB IX

Innenminister Herbert Reul unterzeichnet neue Richtlinie

Dr. Inge Jansen (Geschäftsführerin BFW Düren), Herbert Reul (Innenminister NRW) und Herbert Schmidt (Direktor BFW Oberhausen) stehen nebeinander
Bild Großansicht
Dr. Inge Jansen (Geschäftsführerin BFW Düren), Herbert Reul (Innenminister NRW) und Herbert Schmidt (Direktor BFW Oberhausen)

30. September 2019 - Die neue Richtlinie zum Sozialgesetzbuch IX stärkt die Rechte bei der Durchführung der Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung, die für das Land Nordrhein-Westfalen arbeiten. Die offizielle Unterzeichnung fand am 11. September 2019 im Berufsförderungswerk in Düren statt. Die Berufsförderungswerke (BFWs) Düren und Oberhausen kooperieren bereits seit 1997 mit dem Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen. Dabei bilden die BFWs arbeitslose Menschen mit Behinderung zu Verwaltungsfachangestellten in der Landesverwaltung aus. Insgesamt wurden so schon mehr als 300 Menschen mit Behinderung in den Landesdienst übernommen.

„Wir wollen mehr Menschen mit Behinderung für uns gewinnen. Denn wir wollen und brauchen motivierte, gut ausgebildete und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Richtlinie stärkt nicht nur sie, sondern gleichermaßen auch uns als Arbeitgeber", so Minister Reul.

Nach oben

Fachmesse

A+A Internationale Fachmesse mit Kongress vom 5. bis 8. November in Düsseldorf

Das Logo der Messe - zwei mal der Buchstabe A und ein Profil vom Kopf
Bild Großansicht

23. September 2019 - Bei dieser Messe geht es um den persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Die Messe wird durch einen internationalen Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ergänzt. Erstmalig sind auf diesem Kongress auch der LVR und der LWL mit einem Infostand vertreten. Der Technische Beratungsdienst der beiden Verbände wird hier unter anderem Neuerungen hinsichtlich der Arbeitsplatzgestaltung präsentieren. Am 06. November findet auf dem Kongress ein Fachtag für Schwerbehindertenvertretungen statt, an dem auch der LVR mit Vorträgen beteiligt ist. Es geht um Prävention, Eingliederung und Inklusion.

Nach oben

Inklusion aus psychologischem Blickwinkel

Universität zu Köln sucht Teilnehmer*innen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen für Online-Befragung

viele Menschen, groß, klein, im Rollstuhl sitzend stehen in einer Reihe
Bild Großansicht

12. September 2019 - Wertschätzung zu erfahren, ohne sich verstellen zu müssen, ist für die meisten Menschen ein wichtiger Aspekt des Arbeitslebens. Wie sieht dabei die Realität von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen (chronischen Erkrankungen und/oder Behinderungen) aus? Unter welchen Voraussetzungen fühlen sie sich als authentische, wertgeschätzte Mitglieder eines Arbeitsteams? Der Lehrstuhl für Arbeit und Berufliche Rehabilitation der Universität zu Köln untersucht dieses Thema in einer anonymen Online-Studie zur psychologischen Seite von Inklusion. Mitmachen können alle Personen über 18 Jahre, die aktuell in einem Arbeitsverhältnis stehen (mindestens mit einer 50 Prozent-Stelle) und von einer langanhaltenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen betroffen sind.

Nach oben

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Frauke Borchers

Frauke Borchers

Telefon

workTelefon:
0221 809-4386
faxTelefax:
0221 8284-2415

E-Mail