Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Beratung

Der LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung bietet unterschiedliche Beratungsangebote für Betroffene und Angehörige an.

Dazu gehören allgemeine Sprechtage und Sprechstunden der Orthopädischen Versorgungsstelle in verschiedenen Städten im Rheinland. Außerdem stehen die Fallmanagerinnen und Fallmanager des LVR-Fachbereichs Soziale Entschädigung für Fragen zur Verfügung.


Allgemeine Sprechtage

Beratungen werden sowohl zu den angegebenen Zeiten als auch nach telefonischer Absprache angeboten. Sie werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landschaftsverbandes Rheinland durchgeführt.

Terminvereinbarungen können Sie unter der 0221 809 6777 vornehmen.

  • Düsseldorf

    Jeden ersten Donnerstag im Monat von 9 bis 12 Uhr im LVR-Medienzentrum, Raum 437, Bertha-von-Suttner-Platz 1, 40227 Düsseldorf.
  • Duisburg

    Jeden zweiten Donnerstag im Monat von 9 bis 12 Uhr bei der Stadt Duisburg, Servicebereich im Erdgeschoss, Ludgeristraße 12, 47057 Duisburg. Bei Bedarf wird eine Einzelberatung vor Ort nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 0221 809 5401 angeboten.
  • Köln

    Nach Vereinbarung beim Landschaftsverband Rheinland, LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung, Deutzer Freiheit 77-79, 50679 Köln.

Sprechtage der Orthopädischen Versorgungsstelle

Diese Sprechtage können sowohl Leistungsempfängerinnen und -empfänger orthopädischer Hilfsmittel als auch die Anbieter dieser Hilfsmittel aus den Sanitätshäusern oder Anbieter von orthopädischem Schuhwerk in Anspruch nehmen.

Logo: Information

Bitte beachten:

Leider werden ab dem 01. Januar 2020 keine Außensprechtage der orthopädischen Versorgungsstelle mehr angeboten.

Fallmanagement – Ihre direkten Ansprechpartner beim LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung

Die Fallmanagerinnen und Fallmanager des LVR-Fachbereichs Soziale Entschädigung beraten Menschen, die Opfer einer Gewalttat geworden sind.

  • Wie unterstützt das Fallmanagement?

    Die Unterstützungsmöglichkeiten durch das Fallmanagement sind vielseitig. Ziel ist es, zeitnah eine gut organisierte, auf die Bedürfnisse der Betroffenen zugeschnittene Hilfeleistung zu ermöglichen. Dazu werden die Betroffenen beim Antragsverfahren begleitet, um es übersichtlicher und transparenter zu gestalten und darüber hinaus über ihre Ansprüche auf medizinische, rehabilitative oder therapeutische Maßnahmen aufgeklärt. Die Ansprechperson im Fallmanagement bleibt für die jeweiligen Betroffenen über den gesamten Prozess gleich, so dass eine kontinuierliche Begleitung und Betreuung gewährleistet ist.

Hier finden Sie die konkreten Aufgaben der Fallmanagerinnen und Fallmanager:

  • Beratung vor einer Antragstellung
  • Gespräche im vertrauten Umfeld
  • Unterstützung und Beratung während des gesamten Antragsverfahrens
  • Klärung des Hilfebedarfs
  • Vermittlung von schneller Hilfe (z.B. Behandlung in einer Traumaambulanz)
  • Informieren über den aktuellen Sachstand
  • Koordination der Abläufe innerhalb des LVR
  • Abstimmung mit anderen Sozialleistungsträgern

Sie erreichen das Fallmanagement unter der Rufnummer 0221 809 5401 oder per Email unter ser@lvr.de.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

LVR-Fachbereich Soziale Entschädigung

Telefon

workTelefon:
0221 809 5400
faxTelefax:
0221 809 5402

E-Mail