Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Neue Empfehlungen aus Film und Funk

Die Mühlen im Rheinland

Die Wassermühlen sind seit hunderten von Jahren wichtiger Bestandteil in der rheinischen Kulturlandschaft.

Sie trieben einst die Industriestätten in Nordrhein-Westfahlen an und versorgen bis heute die Menschen im Rheinland mit Strom.
So etwa in Düren, wo die durch Wasserkraft betriebenen Mühlen die Papierindustrie erst möglich machten.
im Bergischen Land wurden mithilfe von Mühlen Eisen geschliffen und die berühmten Solinger Messer entstanden und wurden weltberühmt.
Auch für das Rheinische Revier waren Wassermühlen wichtig - denn sie pumpten das Wasser aus den Kohleschächten.
Doch die Mühlen versprachen den Menschen nicht nur Vorteile.

Welche Nachteile, bzw. Vorteile die Wassermühlen brachten und wie diese die rheinische Kulturlandschaft prägten können Sie in der kurzen Reportage von Quarks nachschauen!

Falls Sie noch mehr über die Mühlen im Rheinland erfahren möchten, können Sie gerne gerne hier auf unserer LVR-Webseite der Mühlenregion Rheinland vorbeischauen oder sich hier bei unseren Themen informieren!

Alternativ gelangen Sie durch diesen Link zum Video

Stunde Null im Rheinland!

1945. Deutschland liegt in Trümmern. So auch viele Städte im Rheinland.
In dieser kurzen, aber sehr informativen Reportage berichtet Terra X über die Folgen des zweiten Weltkrieges für Deutschland und auch für die rheinische Kutlurlandschaft.
In dem Video werden fünf Städte vorgestellt, darunter zwei Städte aus dem Rheinland, Köln und Düren, und wie die Stadtplaner und Bewohner mit den Folgen des verheerenden Kireges zu kämpfen hatten. Düren wurde beispielsweise zu 99% zerstört und als "complete area of destruction" bezeichnet.
Auch Köln traf es schwer und die Folgen vom Krieg sind auch bis heute, 75 Jahre nach offiziellem Kriegsende in Europa, zu spüren.

Schauen Sie gerne in das Video rein!

Das Video können Sie alternativ auch über diesen Link abrufen.