Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Empfehlungen: Film und Funk

Empfehlungen zu Podcasts und Berichten über Kulturlandschaft und Kulturlandschaftspflege

Von Windmühlen zu Winkraftanlagen - Die Windenergienutzung im Rheinland

Die Nutzung des Windes als Antriebskraft ist wahrlich nicht neu – neu sind allenfalls die technischen Details und die Dimensionen der modernen „Windmühlen“ sowie ihre Standorte. Wie heute Windräder vielerorts schon die Kulturlandschaft prägen, dominierten bis ins 19. Jahrhundert Windmühlen das Landschaftsbild. In diesem Podcast wird daher auch der Bezug zur historischen Windkraftnutzung am Beispiel der Steprather Windmühle in Geldern-Walbeck hergestellt.
Die Steprather Windmühle ist übrigens auch auf KuLaDig zu finden unter folgendem Link .

Link zum Podcast des WDR

Weiße Windmühle mit vier Flügeln.
Bild Großansicht
Steprather Mühle. Foto: H. M. Kaczmarek (NABU Naturschutzzentrum Gelderland)

Virtueller Ausstellungsrundgang "Hochschulbauten in Köln"

Köln gilt als ein wichtiger Architektur- und Bildungsstandort in Deutschland.

Die Stadt weist mit ihren zahlreichen überregional be- und anerkannten Bildungseinrichtungen, darunter die 1388 gegründete Universität zu Köln oder die Technische Hochschule, eine bewegte Geschichte auf, die sowohl die stadtpolitischen Intentionen als auch die Strömungen der Architekturgeschichte abbilden.
Genau diese bewegte (Architektur-) Geschichte wird mit der Ausstellung "Hochschulbauten in Köln: Stadtgeschichte - Institutionen - Architektur" der Stiftung für Kunst und Baukultur präsentiert.

Am Freitag, den 19.03.2021, 18:00 Uhr findet eine digitale Eröffnung der Ausstellung über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt.

Am Freitag, den 09.04.2021, 18:30 Uhr findet eine virtuelle Führung und Rundgang, geleitet von Studierenden, durch die Ausstellung statt.

Am Montag, den 19.04.2021, 19:30 Uhr findet das Podiumsgespräch: Hochschulbauten Köln statt. Gäste sind unter Anderem der Baudezernent Markus Greitemann, Stadtkonservator Dr. Thomas Werner und Laetitia Post, Leiterin des Bau- und Gebäudemanagements der TH Köln.

Die Ausstellung findet vom 19.03. bis zum 30.04.2021 statt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung erfolgt über die Webseite der Stiftung.

Weitere Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der Webseite der Stiftung für Kunst und Baukultur oder auf Instagram unter dem Account hochschulbauten_koeln .


Falls Sie im Vorfeld noch mehr über die Universität zu Köln wissen möchten, finden Sie auf KuLaDig weitere Informationen. Klicken Sie dazu einfach folgenden Link an.

Informationsseite der Stiftung für Kunst und Baukultur

Wiesen mit mittigem Weg, dahinter das Hauptgebäude der Uni Köln
Bild Großansicht
Hauptgebäude der Universität zu Köln.

Die Mühlen im Rheinland

Die Wassermühlen sind seit hunderten von Jahren wichtiger Bestandteil in der rheinischen Kulturlandschaft.

Sie trieben einst die Industriestätten in Nordrhein-Westfahlen an und versorgen bis heute die Menschen im Rheinland mit Strom.
So etwa in Düren, wo die durch Wasserkraft betriebenen Mühlen die Papierindustrie erst möglich machten.
im Bergischen Land wurden mithilfe von Mühlen Eisen geschliffen und die berühmten Solinger Messer entstanden und wurden weltberühmt.
Auch für das Rheinische Revier waren Wassermühlen wichtig - denn sie pumpten das Wasser aus den Kohleschächten.
Doch die Mühlen versprachen den Menschen nicht nur Vorteile.

Welche Nachteile, bzw. Vorteile die Wassermühlen brachten und wie diese die rheinische Kulturlandschaft prägten können Sie in der kurzen Reportage von Quarks nachschauen!

Falls Sie noch mehr über die Mühlen im Rheinland erfahren möchten, können Sie gerne gerne hier auf unserer LVR-Webseite der Mühlenregion Rheinland vorbeischauen oder sich hier bei unseren Themen informieren!

Alternativ gelangen Sie durch diesen Link zum Video

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gemeinsam für die Bergische Kulturlandschaft

Innerhalb des Projekts „KuLa goes YouTube“ hat die Biologische Station Oberberg ein tolles Video erstellt, welches einen spannenden Einblick in die Arbeit der Biologischen Station und in die Aufgaben sowie Herausforderungen gibt. Zudem wird ein umfassender Bereich der Bergischen Kulturlandschaft vorgestellt. Schauen Sie rein und lassen Sie sich von den tollen Aufgaben der Biologischen Station begeistern.

Das Video können Sie auch auf YouTube unter diesem Link abrufen:

Inhalte von YouTube anzeigen?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen. Hinsichtlich weiterer Details beachten Sie bitte die Hinweise auf den Seiten des externen Angebots.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kulturlandschaft untertage!

Kulturlandschaft findet man überall - sogar unter der Oberfläche! Auf dem Bild sehen Sie den Kölner Kronleuchtersaal. Er wurde 1890 eingeweiht und war Teil des damals hochmodernen, neuen Kölner Abwassersytems. Damals kündigte sich Kaiser Wilhelm II. zur Besichtigung an, weshalb dieser Abschnitt mit Kronleuchtern geschmückt wurde.
Heute ist er noch im Original erhalten, nur die Kronleuchter wurden in den 1980er Jahren gegen einen neuen, elektrischen ersetzt. Den Saal kann man besichtigen, gelegentlich finden hier sogar Konzerte statt.

Besonders passend zum Thema ist der Beitrag 'Köln von unten' des WDR-Formates 'Heimatflimmern'. Der Beitrag von Clemens Gersch und Gerrit Jöns-Anders stellt neben dem Kronleuchtersaal noch weitere interessante Orte unterhalb Kölns vor - und zeigt uns damit auch für gewöhnlich verborgene Kulturlandschaft!

Sendung: Heimatflimmern (WDR) vom 01.11.2019

Köln von unten

Gemauertes Gewölbe mit Kronleuchter
Bild Großansicht
Kölner Kronleuchtersaal (Foto: A. Savin (Wikimedia Commons · WikiPhotoSpace) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4785211).

Naturschutz und Kulturlandschaft

Verlorene Vielfalt: Wie unsere Landschaft verödet

Intensive Bewirtschaftung lassen unsere Landschaft zunehmend veröden. Bunte Wiesenblumen müssen Grünfutter und Maisfeldern weichen. Ertrag versus Schönheit - ein unlösbarer Widerspruch?

Sendung: IQ - Wissenschaft und Forschung (Bayern2) vom 30.04.2019

Hier geht es zum Podcast "Verlorene Vielfalt: Wie unsere Landschaft verödet"

Bild Großansicht
Ackerterrassen bei Glehn. J. Thelen (2015).