Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pflegekinderhilfe

Der Begriff Pflegekinderhilfe umfasst sowohl die Unterbringung in einer Pflegefamilie (Vollzeitpflege nach § 33 Satz 1 SGB VIII), als auch die Unterbringung in einer Erziehungsstelle (professionalisierte Vollzeitpflege gemäß § 33 Satz 2 SGB VIII).

Beide Formen der Vollzeitpflege bieten Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen in einer anderen Familie eine entweder zeitlich befristete Erziehungshilfe oder eine auf Dauer angelegte Lebensform.

Beratung

Pflegekinderhilfe

Das LVR-Landesjugendamt unterstützt die in der Pflegekinderhilfe tätigen Leitungs- und Fachkräfte der Träger der öffentlichen und freien Jugendhilfe. Dies geschieht insbesondere durch Beratungs-, Fortbildungs- und Vernetzungsangebote sowie durch die Bereitstellung von Arbeitshilfen und Empfehlungen. Die Angebote umfassen sämtliche Formen der Vollzeitpflege nach § 33 Satz 1 SGB VIII, als Hilfe zur Erziehung, als Hilfe für junge Volljährige, im Rahmen privater Pflegeverhältnisse (Pflegeerlaubnis) und die familiäre Bereitschaftsbetreuung.

Portrait von Maike Förster

Maike Förster

Telefon

workTelefon:
0221 809-6788
faxTelefax:
0221-8284 1904

E-Mail

nach oben

Erziehungsstellen der Trägerkonferenz

Grundlage der Fachberatung ist die Kooperation zwischen der Trägerkonferenz der Erziehungsstellen im Rheinland e.V. (https://tk-erziehungsstellen-rheinland.de) und dem LVR-Landesjugendamt Rheinland. Durch diese Kooperation soll ein gemeinsamer Beitrag geleistet werden, die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Erziehungsstellen gemäß § 33 Satz 2 SGB VIII in ihrer Qualität zu sichern und weiter zu entwickeln.

Neben Aktivitäten zur Förderung der Kooperation zwischen den Erziehungsstellen im Rheinland und den zuständigen örtlichen Trägern der Jugendhilfe, gehören die Qualitäts- und Konzeptweiterentwicklung, Angebote wie Arbeitskreise und Fortbildungsveranstaltungen sowie die Beratung zum Themenbereich Erziehungsstellen insgesamt zum Arbeitsbereich der Fachberatung..

Portrait von Judith Pierlings

Judith Pierlings

Telefon

workTelefon:
0221 809-6702

E-Mail

nach oben

Fortbildungen

Die Fachberatungen bieten Fortbildungen für Fach- und Leitungskräfte zu Themen und Methoden aus dem Arbeitsfeld der Sozialen Dienste an. Dies auch in Zusammenarbeit mit dem LWL-Landesjugendamt Westfalen und anderen externen Kooperationspartnern.

Nach oben

Arbeitshilfen und Materialien