Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Fachberatung Kindertagespflege

Die LVR-Fachberatung Kindertagespflege berät die Jugendämter und freien Träger bei pädagogischen, organisatorischen, rechtlichen und finanziellen Fragen sowie zu individuellen Fragestellungen zu Themen wie:

Informationen für Eltern zum Thema Kindertagespflege finden Sie auf unseren Elternseiten.

Elterninfos Kindertagespflege

Qualifizierung von Tagespflegepersonen

Die LVR-Fachberatung berät bei Qualifizierungsvorhaben von Tagespflegepersonen. Hinsichtlich der Qualifizierungsstandards wird in § 17 Abs. 2 Satz 2 KiBiz gefordert, dass Tagespflegepersonen über eine Qualifikation auf der Grundlage eines wissenschaftlich entwickelten Lehrplans verfügen sollen, der inhaltlich und nach dem zeitlichen Umfang dem Standard des vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) entwickelten Lehrplans zur Kindertagespflege entspricht, sofern sie nicht sozialpädagogische Fachkräfte mit Praxiserfahrung in der Betreuung von Kindern sind. Das DJI Curriculum umfasst 160 Stunden.

Kompetenzorientierte Qualifizierung

Vor dem Hintergrund des Deutschen Qualifikationsrahmens hat das Deutsche Jugendinstitut ein "Kompetenzorientiertes Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege" (QHB) erarbeitet. Diese Qualifizierung hat einen erhöhten Stundenumfang (Grundqualifizierung mit 300 Unterrichtseinheiten plus 80 Stunden Praktikum und 140 UE Selbstlerneinheiten) und einen veränderten Aufbau. Sie erweitert und vertieft die bisherigen Inhalte und ist kompetenzorientiert ausgerichtet.

Näheres finden Sie auf der Seite des BMFSFJ unter "QHB Perspektiven zur Einführung des Kompetenzorientieren Qualifizierungshandbuchs Kindertagespflege" von Martina Heitkötter, Deutsches Jugendinstitut.

Nach oben

Schutz vor Kindeswohlgefährdung in der Kindertagespflege

Die vorliegende Expertise von Jörg Maywald ist das Handlungsfeld „Schutz vor Kindeswohlgefahrdung in der Kindertagespflege“. Hierbei werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und fachlichen Grundlagen dargelegt. Sie beschreibt die besonderen Herausforderungen in der Arbeit mit gefahrdeten Kindern in den ersten drei Lebensjahren, geht auf die Zusammenarbeit mit den Eltern ein und stellt einen Wahrnehmungsbogen fur den Kinderschutz vor, der für die Kindertagespflege geeignet ist.

In einem weiteren Schritt formuliert Maywald notwendige Kompetenzen fur einen angemessenen Umgang mit Kindeswohlgefahrdungen im gesamten Tatigkeitsfeld der Kindertagespflege und benennt u. a. die Kompetenzen, die in der Grundqualifizierung fur Kindertagespflegepersonen angebahnt werden sollten.

Nach oben

Finanzielle Förderung Inklusion

Ab August 2016 kann die "Pauschale zur inklusiven Betreuung von Kindern mit Behinderung in der Kindertagespflege", kurz LVR-IBIK-Pauschale, durch die Jugendämter beantragt werden. Ab dem 01.08.2020 können Kommunen jährlich 6.500 Euro pro Kind mit Behinderung in der Tagespflege erhalten. Auch Kinder mit einer drohenden Behinderung werden berücksichtigt.

Nach oben

Finanzielle Förderung Ausbau U3

Der Landschaftsverband Rheinland fördert Investitionen in der Kindertagespflege, die der Schaffung neuer Plätze für Kinder unter drei Jahren dienen. Der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen stellen dem LVR hierfür Finanzmittel bereit.

Nach oben

Handbuch Kindertagespflege

Das Handbuch der Kindertagespflege finden Sie unter:

Nach oben

Bei Fragen helfe ich Ihnen gerne weiter

Portrait von Petra Hahn

Petra Hahn

Telefon

workTelefon:
0221 809-4046
faxTelefax:
0221 8284-1045

E-Mail

Servicebereich zum Thema